Blockportal
bitcoin
Bitcoin (BTC) 6.499,94 5,31%
ethereum
Ethereum (ETH) 134,30 7,17%
ripple
XRP (XRP) 0,208540 4,19%
tether
Tether (USDT) 0,903698 0,24%
bitcoin-cash
Bitcoin Cash (BCH) 185,85 8,03%
litecoin
Litecoin (LTC) 42,30 6,29%
eos
EOS (EOS) 2,34 6,81%
binancecoin
Binance Coin (BNB) 13,89 7,23%
bitcoin-cash-sv
Bitcoin SV (BSV) 85,21 3,42%
stellar
Stellar (XLM) 0,051839 4,29%

2020 tritt Chinas neues Kryptographiegesetz in Kraft

Während der Handel mit Kryptowährungen immer noch verboten ist, versucht das Land durch dieses Kryptographiegesetz, im Blockchain-Bereich wettbewerbsfähiger zu werden.

Ein neues Kryptographiegesetz wurde vom Ausschuss des 13. Nationalen Volkskongresses in China verabschiedet, berichtete die lokale Nachrichtenagentur CCTV am 26. Oktober.

Dem Bericht zufolge wird das neue Gesetz am 1. Januar 2020 in Kraft treten und Standards für die Anwendung in diesem Bereich vorgeben.

Das Gesetz zielt auch darauf ab, regulatorische und rechtliche Herausforderungen in den Anwendungsfällen der gewerblichen Kryptographie zu bewältigen, da sie eine große Rolle bei der Entwicklung der chinesischen Wirtschaft spielen.

Im letzten Entwurf eines Vorschlags, der am 7. Mai veröffentlicht wurde, heißt es:

„Es bedarf klarer Richtlinien und Vorschriften, um kommerzielle Kryptographie-Technologien zu bewerten, die in den wichtigsten Bereichen im Zusammenhang mit dem nationalen Interesse eingesetzt werden, da das derzeitige „lose“ System für die Industrie nicht mehr geeignet ist.“

Kryptographie ist ein integraler Bestandteil der Blockchain-Technologie, die nach Ansicht des chinesischen Präsidenten einer schnellen Einführung im Land bedarf.

Der neue Rechtsrahmen erfordert auch die Schaffung einer zentralen Agentur für Kryptographie, welche nicht nur die Öffentlichkeitsarbeit leitet, sondern auch Leitfäden und Richtlinien für die Branche festlegt.

Der nationale Kongress hat auch gesagt, dass das neue Gesetz die Forschung und Entwicklung gewerblicher Technologien in diesem Bereich fördern wird.

Auch wenn es keinen festen Termin für die Veröffentlichung von Chinas Central Bank Digital Currency (CBDC) gibt, könnte das neue Gesetz die Grundlage dafür bilden.

Mark Zuckerberg, CEO von Facebook, hat in seiner Anhörung vor dem Kongress am 23. Oktober erklärt, dass der US-Dollar durch die chinesische Überlegenheit im digitalen Währungsraum gefährdet sein könnte.

Quellenangabe: ChainBulletin

Ähnliche Beiträge

Wird Facebooks Libra externen Einfluss auf Wahlen ermöglichen?

Utah bringt Gesetzesvorschlag zur Schaffung von Blockchain Task Force

US-Senatoren fordern Zahlungsunternehmen öffentlich auf, Libra zu verlassen

US-Kongress fordert Entwicklungsstopp von Facebooks Libra

US-Finanzministerium setzt Walletadressen von angeblichen Drogenhändlern auf schwarze Liste

U.S. Kongress verabschiedet Gesetz mit Fokus auf Blockchain-Technologie

Blockportal verwendet Cookies. Nähere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Klicken Sie auf "Zustimmen" um Cookies zu akzeptieren. Zustimmen Mehr Informationen