Blockportal
bitcoin
Bitcoin (BTC) 7.804,18 0,33%
ethereum
Ethereum (ETH) 166,55 0,83%
ripple
XRP (XRP) 0,241077 0,28%
bitcoin-cash
Bitcoin Cash (BCH) 248,71 1,03%
tether
Tether (USDT) 0,908100 0,23%
litecoin
Litecoin (LTC) 53,88 0,42%
eos
EOS (EOS) 3,11 0,79%
binancecoin
Binance Coin (BNB) 18,92 0,62%
bitcoin-cash-sv
Bitcoin SV (BSV) 113,78 0,32%
stellar
Stellar (XLM) 0,065899 1,60%

Israelisches Startup sichert sich 4 Millionen Dollar für Offline-Kryptowallet mit Online-Anbindung

Das neue GK8 Cold Wallet nutzt „einseitige Verbindung“ für sofortige Blockchain-Transaktionen digitaler Assets, ohne dass eine Internetverbindung erforderlich wäre.

Das israelische Cybersicherheitsunternehmen GK8 hat 4 Millionen Dollar von Investoren für das weltweit erste Cold Wallet mit On-Network-Transfermöglichkeiten gesammelt, berichtete das israelische Wirtschaftsmagazin Globes am 18. September.

Dem Bericht zufolge wurde die 4-Millionen-Dollar-Finanzierungsrunde vom Mitbegründer des Cybersicherheitsunternehmens Checkpoint, Marius Nacht und Discount Capital, dem Venture Zweig der großen israelischen Discount Bank, geleitet. An der Finanzierungsrunde nahmen auch das Blockchain-VC-Unternehmen EdenBlock, iAngels, IDEAL-HLS, StratX und die Israel Innovation Authority teil.

Das neue GK8 Cold Wallet ermöglicht sofortige Blockchain-Transaktionen von Kryptowährungen, ohne dass eine Internetverbindung erforderlich ist. Das Wallet nutzt eine „einseitige Verbindung“ mit einer Blockchain, wo es über „Hot Wallet Funktionen“ verfügt. Diese Einwegsignalisierung funktioniert selbst nicht im Internet, weshalb GK8 sie verwendet, um viele Gefahren zu beseitigen, denen eine normale Krypto-Wallet ausgesetzt ist, wie z. B. Hacks, Angriffe und unerklärliche Verluste.

Zu den Vorstandsmitgliedern der GK8 gehören mehrere Kryptographieexperten, darunter ein Gründungswissenschaftler des Security-Tokens Zcash, Prof. Eran Tromer. Tromer erklärte in einem Video, wie die Verwendung der „einseitigen Verbindung “ GK8 geholfen hat, „die Angriffsfläche zu minimieren und Angriffe zu verhindern“.

GK8 konnte sich außerdem fünf Patente für seine innovative Technologie sichern. Lior Lamesh, Mitbegründer von GK8, beschrieb die Technologie in einer Patentzusammenfassung:

„Ein digitales Wallet Gerät zum Speichern und Sichern von Kryptowährung, wobei das digitale Wallet Gerät elektronisch von anderen digitalen Geräten getrennt ist und folgendes umfasst: eine integrierte Kryptowährungsschaltung (IC), welche von jeder Computerschnittstelle isoliert ist; (….); und eine einseitige Kommunikationshardware zum Senden einer Transaktion an eine Kommunikationsvorrichtung zum Übermitteln dieser Transaktion über ein Netzwerk.“

In einem Interview mit Fortune beschrieb Lamesh die GK8-Technologie auch als „ledger agnostic“, d.h. sie kann nicht nur für Bitcoin, sondern auch für andere Kryptowährungen verwendet werden. Fortune verriet auch, dass das Produkt des Unternehmens bereits von der Digital Asset Trading Plattform eToro genutzt wird.

Quellenangabe: ChainBulletin

Ähnliche Beiträge

Buchhaltungs Unternehmen stellen Tool zur Blockchain-Risikobewertung vor

Hyperchain Schöpfer soll Chinas Stromnetz auf die Blockchain bringen

Schweizerische Nationalbank untersucht CBDCs

Ant Financial entwickelt mit Bayer eine Landwirtschafts-Blockchain

Fold App bietet Lightning für Kunden die bei beliebten Händlern kaufen

SWIFT: Wells Fargos Stablecoin ist besser

Blockportal verwendet Cookies. Nähere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Klicken Sie auf "Zustimmen" um Cookies zu akzeptieren. Zustimmen Mehr Informationen