Blockportal
bitcoin
Bitcoin (BTC) 6.634,47 3,40%
ethereum
Ethereum (ETH) 138,33 4,06%
ripple
XRP (XRP) 0,210305 4,00%
tether
Tether (USDT) 0,903105 0,20%
bitcoin-cash
Bitcoin Cash (BCH) 190,50 5,91%
litecoin
Litecoin (LTC) 43,64 4,28%
eos
EOS (EOS) 2,40 5,48%
binancecoin
Binance Coin (BNB) 14,06 7,34%
bitcoin-cash-sv
Bitcoin SV (BSV) 88,09 1,90%
stellar
Stellar (XLM) 0,054320 1,00%

68% des Handelsvolumens von Kryptobörsen ist gefälscht

Krypto-Börsen nutzen sittenwidrige Methoden, um Kunden zu gewinnen und missbrauchen fehlende Regulierung in der Branche. Nur 10 Börsen scheinen ihr echtes Volumen bekannt zu geben.

Das Kryptowährungshandelsunternehmen Alameda Research hat einen Bericht veröffentlicht, in dem es darlegt, wie Kryptobörsen ihr Volumen erhöhen, um Projekte und Nutzer auf ihre Plattformen zu locken.

Als eines der größten Handelsunternehmen im Kryptosektor, dessen Geschäfte im letzten Monat durchschnittlich 1 Milliarde Dollar pro Tag erwirtschafteten, hat Alameda entschieden, über genügend Erfahrung und Trading-Daten zu verfügen, um einen besseren Bericht über „fabrizierte Volumina“ zu erstellen, als diejenigen, die derzeit verfügbar sind. Frühere Berichte, wie der von Bitwise, deuten darauf hin, dass 95% aller Transaktionen gefälscht sind, aber Alameda glaubte, dass ein größerer Teil des Krypto-Volumens echt ist.

Während seiner Untersuchung stellte Alameda fest, dass rund 68% des angegebenen Börsenvolumens gefälscht war, was sich deutlich von den zuvor genannten 95% unterscheidet. Um ein genaueres Ergebnis zu liefern, hat die Analysemethodik von Alameda 48 Börsen, auf der Grundlage von sechs verschiedenen Kriterien, getestet. Anschließend wurde jeder Börse eine Bewertung zugewiesen, die auf den Kriterien basiert, die sie bestanden oder nicht bestanden haben. Ausführliche Informationen zu den Tests und den verwendeten Methoden finden die analysierten Börsen im Bericht.

Demnach wurde eine der übelsten Methoden, mit denen eine Börse versucht hat, ihr Volumen zu fälschen, von BKEX verwendet, einer im Jahr 2018 gegründeten Kryptobörse mit einem täglich gemeldeten Handelsvolumen von 1,1 Milliarden US-Dollar. Als Alameda die Historie der Trades unter die Lupe nahm, schien es sich nur um eine Kopie der Handelsstatistik von Binance zu handeln, die um ein paar Sekunden verzögert war. Da sich viele Börsen außerhalb der USA befinden und weitgehend unreguliert sind, können sie einfach jede beliebige Zahl veröffentlichen.

Eine weitere Möglichkeit, wie Börsen ihr Volumen aufblähen, besteht darin, große, gefälschte Transaktionen inmitten einer Vielzahl von kleineren Transaktionen zu verstecken. Ein Beispiel, so Alameda, war die in Hongkong ansässige Börse CoinEgg. Während einer Zeit, in der Alameda 15 verschiedene Kauf- und Verkaufsordern für Litecoin (LTC), mit einer maximalen Menge von 134 LTC, beobachtete, produzierte die Börse mehrere Trades von bis zu 2.000 LTC, als wäre ein Käufer aus dem Nichts aufgetaucht.

Nach den Ergebnissen des Berichts gab es nur zehn Börsen, die ein reales Volumen gemeldet haben:

  • Binance
  • Bitfinex
  • bitFlyer
  • Bitstamp
  • Bittrex
  • Coinbase Pro
  • Gemini
  • itBit
  • Kraken
  • Poloniex

Durch ein hohes Handelsvolumen ziehen Börsen neue Nutzer und Projekte an, die gelistet werden wollen. Bis zum Erlass von Gesetzen, gegen ungeregelte Börsen, werden Kryptobörsen diese Methoden weiterhin einsetzen, um ihr Volumen zu erhöhen.

Quelle: ChainBulletin

Ähnliche Beiträge

Zentralbanken könnten in Zukunft mit der Ausgabe digitaler Währungen beginnen

Werden Bullen durch Chinas Blockchain Enthusiasmus entfesselt?

Upbit delisted 6 Privacy Coins am 30. September

The PIT erweitert Angebot von Blockchain.com um Krypto Trading

StrongSalt nimmt 3 Millionen Dollar in Finanzierungsrunde ein

Singapurs anerkannte Börsen könnten bald BTC und ETH Derivatehandel anbieten

Blockportal verwendet Cookies. Nähere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Klicken Sie auf "Zustimmen" um Cookies zu akzeptieren. Zustimmen Mehr Informationen