Blockportal
bitcoin
Bitcoin (BTC) 6.797,38 0,30%
ethereum
Ethereum (ETH) 134,43 0,07%
ripple
XRP (XRP) 0,207961 2,46%
tether
Tether (USDT) 0,904795 0,10%
bitcoin-cash
Bitcoin Cash (BCH) 192,08 0,62%
litecoin
Litecoin (LTC) 41,38 0,09%
eos
EOS (EOS) 2,47 0,56%
binancecoin
Binance Coin (BNB) 14,11 0,28%
bitcoin-cash-sv
Bitcoin SV (BSV) 87,14 0,26%
cardano
Cardano (ADA) 0,034733 0,41%

Apple hat keine Pläne für eigene Kryptowährung

Tim Cook, CEO von Apple, sagte, dass das Ausgeben von Geld etwas ist, was Regierungen und nicht Unternehmen tun sollten.

Tim Cook, Apples CEO, meinte, dass sein Unternehmen nicht die Absicht habe, eine eigene Kryptowährung zu entwickeln, berichtete das französische Medienmagazin Les Echos am 4. Oktober.

Apple hat beschlossen, einen anderen Weg als Facebook, mit seinem umstrittenen Stablecoin Libra, einzuschlagen.

Während eines Interviews mit der französischen Zeitschrift erklärte Cook, dass private Unternehmen nicht versuchen sollten, durch Schaffung digitaler Währungen an die Macht zu kommen und, dass die Währungskontrolle in den Händen des Staates bleiben sollte. Er sagte:

„Nein. Ich glaube fest daran, dass Geld in den Händen von Staaten bleiben muss. Ich bin nicht glücklich mit der Idee, dass eine private Gruppe eine konkurrierende Währung schafft.“

Es ist kein Wunder, dass Cook beschlossen hat, sich vorerst von digitalen Währungen zu distanzieren, da er gesehen hat, was mit Facebook und seiner Kryptowährung Libra geschehen ist.

Der Social-Media-Riese wurde von Regulierungsbehörden weltweit stark unter Beschuss genommen. Diese haben angegeben, dass Libra eine potenzielle Bedrohung für die Finanzstabilität darstellt.

Gesetzgeber aus den USA haben gefordert das Projekt vorübergehend einzufrieren, während einige in der EU die Absicht verkündet haben, die Kryptowährung zu stoppen.

In dem Interview betonte Cook außerdem, dass gewählte Regierungen diejenigen sein sollten, die das Geld kontrollieren, indem er sagte:

„Geld, ebenso wie die Landesverteidigung, muss in den Händen der Staaten bleiben, es ist das Kernelement ihrer Aufgabe. Wir wählen unsere Vertreter, um die Verantwortung in der Regierung zu übernehmen. Unternehmen werden nicht gewählt, sie dürfen nicht auf diesem Gebiet tätig werden.“

Es scheint, dass Apple seine Anstrengungen in erster Linie auf seine Initiativen zur Zahlung in Fiat-Währungen, Apple Pay und Apple Card, konzentriert, anstatt den „Kryptoweg“ einzuschlagen.

Diese Dienste werden mit Unternehmen wie Visa, Mastercard und PayPal um Marktanteile im Payment-Bereich konkurrieren.

Alle drei Zahlungsabwickler hatten sich für eine Mitgliedschaft in der schweizerischen Libra-Foundation angemeldet, auch wenn sie in letzter Zeit anscheinend etwas Zweifel haben.

Wie bereits berichtet, ziehen Visa und Mastercard einen Ausstieg aus dem Projekt in Betracht, während PayPal seinen Support bereits zurückgezogen hat.

Quellenangabe: ChainBulletin

Ähnliche Beiträge

Token Verkäufe brachten in China 1,18 Milliarden Dollar ein

Telegram will TON-Start verzögern

Steve Wozniak investierte in Blockchain-basiertes Energiesparunternehmen in Malta

Startup Studio von Fidelity und Amazon unterstützt

Shinhan kooperiert mit GroundX für blockchainbasiertes Sicherheitssystem

Santander digitalisierte 20 Millionen Dollar Anleihehandel auf Ethereum

Blockportal verwendet Cookies. Nähere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Klicken Sie auf "Zustimmen" um Cookies zu akzeptieren. Zustimmen Mehr Informationen