Blockportal
bitcoin
Bitcoin (BTC) 6.889,31 6,05%
ethereum
Ethereum (ETH) 145,50 8,58%
ripple
XRP (XRP) 0,218687 3,59%
tether
Tether (USDT) 0,899888 0,27%
bitcoin-cash
Bitcoin Cash (BCH) 204,38 6,80%
litecoin
Litecoin (LTC) 45,26 9,13%
eos
EOS (EOS) 2,55 8,59%
binancecoin
Binance Coin (BNB) 15,01 9,35%
bitcoin-cash-sv
Bitcoin SV (BSV) 88,99 8,07%
stellar
Stellar (XLM) 0,054198 7,55%

Bakkt startet 2020 Payment App für Privatkunden

Die neue App von Bakkt wird es Nutzern ermöglichen, Waren mit digitalen Assets zu kaufen, wobei Bitcoin wahrscheinlich eine von mehreren Möglichkeiten sein wird.

Die Krypto Trading-Plattform Bakkt plant eine App zu starten, die Privatkunden bei Geschäften mit Krypto-Währungen helfen soll, teilte das Unternehmen in einem Blogbeitrag am 28. Oktober mit.

In der Ankündigung sagte Mike Blandina, Chief Product Officer des Unternehmens, dass Bakkt derzeit eine App entwickelt, die es Kunden ermöglicht, digitale Assets beim Warenkauf zu nutzen.

Er erklärte auch, dass die App nicht nur den Wert digitaler Assets „beflügeln“ wird, sondern Händlern auch eine „breitere Kundenbasis mit erhöhter Kaufkraft“ bieten kann.

Die neue App wird höchstwahrscheinlich mehr als nur Bitcoin (BTC) unterstützen, das derzeit das einzige Digitale Asset ist, für das Bakkt Futures-Kontrakte anbietet.

Blandina schrieb:

„Ein wesentliches Merkmal des von uns entwickelten Modells, ist die Unterstützung einer Vielzahl von digitalen Assets, einschließlich Kryptowährungen, die ebenso problemlos funktionieren wie Geschäfte von Investoren mit Aktien in einem Privatkunden-Brokerage-Konto. Unsere Vision ist es, eine Verbraucherplattform für die Verwaltung eines Digital-Asset-Portfolios bereitzustellen, unabhängig davon, ob sie ihre Vermögenswerte speichern, für Geschäfte nutzen, handeln oder übertragen möchten.“

Obwohl sich die Ankündigung vom Montag nicht auf die Besonderheiten der App-Funktionalitäten konzentrierte, wurde der erste Launch-Partner vorgestellt.

Der Kaffeegigant Starbucks ist seit der Ankündigung im Jahr 2018 Partner von Bakkt. Nun scheint es, dass er der erste große Retailer sein wird, der sich auf die neue Zahlungsanwendung einlässt, die irgendwann in der ersten Jahreshälfte 2020 live gehen soll.

Maria Smith, Vizepräsidentin für Partnerschaften und Zahlungen von Starbucks, sagte:

„Als führendes Einzelhandelsunternehmen wird Starbucks eine zentrale Rolle bei der Entwicklung praktischer, vertrauenswürdiger und regulierter Anwendungen spielen, mit denen Verbraucher ihre digitalen Assets in US-Dollar umwandeln und bei Starbucks verwenden können. Als führender Anbieter von Mobile Pay für unsere mehr als 15 Millionen Starbucks Rewards-Mitglieder, setzt sich Starbucks für innovative Lösungen zur Erweiterung der Zahlungsmöglichkeiten unserer Kunden ein.“

Nach mehreren Verzögerungen eröffnete Bakkt letzten Monat endlich den Handel mit physisch gelieferten Bitcoin-Futures. In der vergangenen Woche gab das Unternehmen außerdem bekannt, dass es am 9. Dezember den ersten regulierten Optionskontrakt für Bitcoin starten wird.

Quellenangabe: ChainBulletin

Ähnliche Beiträge

Token Verkäufe brachten in China 1,18 Milliarden Dollar ein

Telegram will TON-Start verzögern

Steve Wozniak investierte in Blockchain-basiertes Energiesparunternehmen in Malta

Startup Studio von Fidelity und Amazon unterstützt

Shinhan kooperiert mit GroundX für blockchainbasiertes Sicherheitssystem

Santander digitalisierte 20 Millionen Dollar Anleihehandel auf Ethereum

Blockportal verwendet Cookies. Nähere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Klicken Sie auf "Zustimmen" um Cookies zu akzeptieren. Zustimmen Mehr Informationen