Blockportal
bitcoin
Bitcoin (BTC) 7.123,02 2,40%
ethereum
Ethereum (ETH) 152,24 3,73%
ripple
XRP (XRP) 0,221559 2,11%
tether
Tether (USDT) 0,902097 0,07%
bitcoin-cash
Bitcoin Cash (BCH) 212,77 1,66%
litecoin
Litecoin (LTC) 47,21 4,95%
eos
EOS (EOS) 2,67 4,23%
binancecoin
Binance Coin (BNB) 15,57 5,87%
bitcoin-cash-sv
Bitcoin SV (BSV) 92,51 3,92%
stellar
Stellar (XLM) 0,054666 6,58%

Bakkt startet endlich Bitcoin-Futures

Nach unzähligen Verschiebungen und Verspätungen bringt Bakkt endlich seine lang erwarteten Bitcoin-Futures. Und: Man kann die Nachfrage großer Trader verfolgen.

Der lang erwartete, von der Intercontinental Exchange finanzierte BTC-Warehouse- und Future-Kontraktmanager, Bakkt, konnte schließlich gestartet werden. Nach zwei Verspätungen und 13 Monaten Spekulation, eröffnete die Bitcoin-Plattform für Terminkontrakte und digitale Vermögenswerte den Service für institutionelle Investoren, um Kryptowährungspositionen an einem staatlich regulierten Markt zu erwerben.

Der Handel wurde um 00:00 UTC eröffnet und um 22:00 Uhr geschlossen. Eine, in gewisser Weise, neue Option ist, dass jeder Interessierte die Möglichkeit hat, die Nachfrage unter den großen Tradern zu beobachten. Laut Bakkts FAQ ist der Datafeed des Dienstes bis Juni 2020 kostenlos verfügbar und wird dann ein Abonnement erfordern.

Wie bereits erwähnt, werden die Futures von Bakkt physisch abgerechnet, was bedeutet, dass alle Käufer nach Ablauf der Frist BTC erhalten. Im Gegensatz dazu werden die seit 2017 bei der Chicago Exchange CME Group (welche bald Bitcoin Optionen anbieten wollen) verfügbaren Futures in bar abgerechnet.

Exklusiv ist, dass die Bitcoin-Future-Kontrakte von ICE nach einem Tag auslaufen, d.h. die BTC werden am zweiten Werktag nach dem Vertragsabschlussdatum geliefert.

Bakkt bietet einen 30-tägigen Bitcoin-Future-Kontrakt an, wobei auch die für institutionelle Anleger vertraute, eintägige Version verfügbar ist.

Lanre Sarumi, CEO der Krypto-Derivatebörse LevelTradingField, kommentierte das neue Angebot:

„Die Dailies machen ihr Angebot wie der Geldmarkt, aber mit der Möglichkeit zu shorten. Das ist großartig.“

Sarumi fügte auch hinzu, dass der Kontrakt gut gestaltet ist und..:

„Die Basis für den Geldmarkt wäre sehr schwierig. Es wird interessant sein zu sehen, ob er die Führungsrolle übernimmt oder als Mitläufer agiert. Theoretisch sollte der Geldmarkt den Preis des Derivatemarktes bestimmen. In der Praxis ist es bei vielen Gütern umgekehrt.“

Die Auswirkungen

Man sollte wohl gelassen bleiben, da es durchaus unwahrscheinlich ist, dass die neuen Futures-Kontrakte von ICE kurzfristig ernsthafte Auswirkungen auf den Krypto-Markt haben werden, zumal das Unternehmen noch nicht auf der Suche nach Retail-Kunden ist. Bakkt erwartet ernst zunehmende, institutionelle Anfragen für seinen Futures-Kontrakt, ist sich aber nicht darüber im Klaren, wie groß diese tatsächlich sein können.

John Todaro, Director of Research bei TradeBlock, einem Anbieter von institutionellen Handelstools, hat dies prognostiziert:

„Wir könnten anständiges Handelsvolumen für das Produkt erwarten.“

Aber…

„Ich würde jedoch vermuten, dass die Nachfrage etwas im Einklang mit den aktuellen Verträgen mit Barausgleich, wie sie von der CME angeboten werden, stehen würde.“

Todaro erwartet, dass ein sofortiger Nachfrageansturm sehr unwahrscheinlich ist, da eine Art von „institutionellem Auslöser“ nicht auftreten wird. Er fügte außerdem hinzu:

„Es wird einige Zeit dauern, bis sich diese Unternehmen mit der Anlageklasse vertraut gemacht haben und Strategien gefunden haben, die am besten für den Handel in diesem Bereich geeignet sind. Außerdem müssen sie die Liquidität des Krypto-Markts und unterschiedliche regulatorische und steuerliche Verpflichtungen in den verschiedenen Ländern, in denen sie tätig sind, verstehen.“

Die Öffentlichkeit weiß noch nicht, wie viele BTC von Kunden, seit der Eröffnung des Depots (6. September), bei Bakkt deponiert wurden. Wichtig ist, dass, im Hinblick auf den Kauf eines Kontrakts, alle Kunden ein Minimum von $ 3.900 an Vermögenswerten als Sicherheit garantieren müssen, während Spekulanten fast $ 4.300 garantieren müssen – wie auf Blockportal bereits vor einiger Zeit berichtet.

Seit Eröffnung des Depots, wurden noch keine Adressen des Depotbank-Wallets von Bakkt bekannt gegeben. Ein Sprecher beantwortete keine Fragen über die Höhe der BTC, die dort ebenfalls deponiert wurden.

Der Effekt sollte dennoch erkennbar sein

Unabhängig aller Spekulationen, ist die Einführung von Futures-Kontrakten durch ICE tatsächlich ein sehr wichtiger Schritt für die Branche. John Todaro teilte mit, dass „traditionelle Finanzinstitute ziemlich konservativ sind“.

Er sagte auch:

„Das Angebot zeigt, dass sich immer mehr Wall Street-Institute mit digitalen Währungen beschäftigen und sich in dieser neuen Anlageklasse engagieren wollen.“

und…:

„Einige der jüngsten, positiven Marktbewegungen digitaler Währungen, stammen von Händlern, die bei Bakkts Markteinführung tätig waren.“

Nichtsdestotrotz könnte die Einführung von Bakkt eine Art Auslöser für andere erwartete Produkte in den USA sein, wie beispielsweise dem Exchange Traded Fund (ETF) von Bitcoin.

Als Fazit äußerte Todaro:

„Dieses Angebot, zusätzlich zu den CMEs, kann den Regulierungsbehörden helfen, sich mit dem Digital Asset Trading und der Marktinfrastruktur vertraut zu machen.“

Quellenangabe: ChainBulletin

Ähnliche Beiträge

VanEck, SolidX Bitcoin ETF-Antrag von SEC-Prüfung zurückgezogen

SEC-Vorsitzender: BTC braucht bessere Regulierung

Rezessionsindikatoren schicken Krypto-Markt in freien Fall

Nasdaq Bitcoin Futures werden vorraussichtlich im ersten Quartal 2019 eingeführt

Lightning Network Developer enthüllte gefährliche Schwachstelle die nun behoben ist

Forscher beschreiben Bitcoin-Angriff der Lightning Zahlungen stoppen könnte

Blockportal verwendet Cookies. Nähere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Klicken Sie auf "Zustimmen" um Cookies zu akzeptieren. Zustimmen Mehr Informationen