Blockportal
bitcoin
Bitcoin (BTC) 7.123,02 2,40%
ethereum
Ethereum (ETH) 152,24 3,73%
ripple
XRP (XRP) 0,221559 2,11%
tether
Tether (USDT) 0,902097 0,07%
bitcoin-cash
Bitcoin Cash (BCH) 212,77 1,66%
litecoin
Litecoin (LTC) 47,21 4,95%
eos
EOS (EOS) 2,67 4,23%
binancecoin
Binance Coin (BNB) 15,57 5,87%
bitcoin-cash-sv
Bitcoin SV (BSV) 92,51 3,92%
stellar
Stellar (XLM) 0,054666 6,58%

Bitcoin.com kündigt neues Fiat Gateway und Führungswechsel an

Stefan Rust wird einen Monat vor Einführung des neuen BCH-basierten Fiat Gateways und der Kryptoexchange Roger Ver als CEO von Bitcoin.com ersetzen.

Eine der bekanntesten Domains in der Welt der Kryptowährungen wird in Kürze eine Kryptoexchange hosten. Bitcoin.com hat angekündigt, dass neben der kürzlichen Einführung von local.bitcoin.com auch ein vollwertiges Exchange- und Fiat Gateway in Vorbereitung ist.

Über die Pläne des Unternehmens in Bezug auf das neue Produkt ist wenig bekannt, aber zwei interessante Fakten wurden bereits bestätigt.

Was am meisten auffällt, ist, dass die meisten, wenn nicht sogar alle Handelspaare ausschließlich auf Bitcoin Cash (BCH) und nicht auf Bitcoin (BTC) basieren. Obwohl es nicht überrascht, wirft es angesichts der anhaltenden Unterstützung des Unternehmens für die Big-Block-Lösung die Frage auf, ob dies die profitabelste und produktivste Strategie ist. Zwei Börsen haben diesen Ansatz bisher umgesetzt – Voltaire, welche mittlerweile den Dienst eingestellt hat und CoinEx, hier waren BTC- und USDT-Paarungen notwendig, um Marktrelevant zu bleiben.

Allerdings hatte keiner der bisherigen Versuche, eine BCH-fokussierte Börse zu schaffen, die finanziellen Mittel und den Traffic von bitcoin.com, sodass dies bei weitem der vielversprechendste Versuch ist, Bitcoin Cash-Handelspaare unter Kryptowährungsbegeisterten einzuführen.

Euro und Dollar Gateway so gut wie sicher

Weiters bestätigt ist, dass exchange.bitcoin.com auch als Fiat Gateway dienen wird. Details über akzeptierte Fiat Währungen müssen vom Unternehmen noch mitgeteilt werden, aber USD und EUR sind so gut wie sicher, was bedeutet, dass der bevorstehende Service in die Reihe einer kleinen Gruppe von Börsen aufgenommen wird, die Banküberweisungen akzeptieren – eine Gruppe, in der jede einzelne Börse ein erhebliches Handelsvolumen aufweist.

Auch Inhaber von SLP-Token haben Grund zum Feiern, denn exchange.bitcoin.com verspricht volle Unterstützung für deren Token-Standard. Da Binance bereits Projekte aus dem überlasteten Ethereum-Netzwerk „stiehlt“, da mehrere Token vom ERC-20-Standard nach BEP-2 verschoben werden, könnte das Netzwerk von Bitcoin Cash auch als neue Heimat für Token dienen, die zuvor auf Ethereum basierten. Alles, was fehlte, war die Unterstützung durch einen großen Austausch – und Bitcoin.com hat das ehrgeizige Ziel, genau das zu verhindern.

Neuer CEO für Bitcoin.com

Kurz nach der Ankündigung des neuen Produkts von Bitcoin.com, wurde eine weitere Stellungnahme des Unternehmens veröffentlicht. Roger Ver wird als CEO zurücktreten. Er wird das Unternehmen weiterhin in der Funktion des Vorstandsvorsitzenden leiten. In der Zwischenzeit wird Stefan Rust zum neuen Chief Executive Officer ernannt.

Die Gründe für den Führungswechsel wurden der Öffentlichkeit nicht erläutert. Auch die Aufgaben des Vorstandsvorsitzenden wurden nicht geklärt. Gerüchten zufolge wird Ver das Unternehmen weiterhin leiten, aber das Mikromanagement an seinen neuen CEO abtreten. Ein solches Ereignis würde einige Ähnlichkeiten mit der Entscheidung von Jihan Wu haben, das Tagesgeschäft von Bitmain Wang Haichao zu überlassen, während er seine Position als Direktor behält.

Quellenangabe: ChainBulletin

Ähnliche Beiträge

Bitcoin Cash Chain Split scheint auf lange Sicht unvermeidlich

Blockportal verwendet Cookies. Nähere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Klicken Sie auf "Zustimmen" um Cookies zu akzeptieren. Zustimmen Mehr Informationen