Blockportal
bitcoin
Bitcoin (BTC) 7.954,70 2,41%
ethereum
Ethereum (ETH) 152,99 4,64%
ripple
XRP (XRP) 0,213603 4,37%
bitcoin-cash
Bitcoin Cash (BCH) 321,84 10,47%
bitcoin-cash-sv
Bitcoin SV (BSV) 263,73 5,79%
tether
Tether (USDT) 0,894351 0,07%
litecoin
Litecoin (LTC) 55,69 7,62%
eos
EOS (EOS) 3,55 4,12%
binancecoin
Binance Coin (BNB) 16,10 6,47%
cardano
Cardano (ADA) 0,039601 8,00%

Bitcoin ETF: Zulassung laut SEC unvermeidlich

Die Zulassung eines Bitcoin ETF wird früher oder später erfolgen, so die SEC-Kommissare Robert J. Jackson und Hester Peirce.

Kommissar der SEC, Robert J. Jackson Jr., ist der Meinung, dass die Genehmigung eines Bitcoin ETF früher oder später erteilt wird:

Denke ich, dass irgendwann jemand die Standards erfüllen wird, die wir vorgegeben haben? Ich hoffe es und ich kann es mir auch vorstellen.

Mehrere ETF-Vorschläge sind der SEC bereits vorgelegt worden, allerdings konnte bisher keiner davon überzeugen. So schlugen die Winklevoss Brüder im vergangenen Juli, einen Bitcoin ETF an der Bats BZX Exchange vor. Dies wurde allerdings wegen enormer Manipulationsrisiken und möglicher Schäden für Anleger abgelehnt.

Jackson meinte dazu, dass der Fall nicht allzu schwer gewesen sei, der Kryptomarkt derzeit allerdings sehr ernste Probleme habe, sodass es nicht der richtige Zeitpunkt wäre:

Ich freue mich, dass die Marktteilnehmer begonnen haben Ideen einzubringen. Ob wir jemand finden werden, der Investoren wirklich schützt, kann ich nicht sagen, aber ich weiß, dass dieser Fall (anm. Winkelvoss) nicht besonders nah dran war.

Der SEC-Vorsitzende Jay Clayton gab bereits zuvor bekannt, dass er sich nicht vorstellen kann, dass ein Bitcoin ETF zugelassen wird, bis Manipulationen am Kryptomarkt thematisiert und dementsprechend behandelt werden. Hester Peirce, ein weiterer Kommissar der SEC, war noch pragmatischer in Bezug auf die Möglichkeit einer Bitcoin ETF-Zulassung:

Aus meiner Sicht müssen wir uns darüber im Klaren sein, was unsere Funktion ist und nicht diejenigen zu sein, die entscheiden welche Innovationen und Technologien sich durchsetzen und welche nicht.

Letzten Monat zog Cboe, bedingt durch den Shutdown der US-Regierung, eine vorgeschlagene Gesetzesänderung zurück, die den Weg für einen, von VanEck und SolidX finanzierten, Bitcoin ETF geebnet hätte. Tage später wurde dieser Vorschlag wieder eingereicht.

Quellenangabe: Chainbulletin

Ähnliche Artikel

China tritt Kryptomarkt erneut mit Füßen

Telegram will TON-Start verzögern

Kik Messenger wird wegen SEC abgeschaltet

SEC-Vorsitzender: BTC braucht bessere Regulierung

VanEck, SolidX Bitcoin ETF-Antrag von SEC-Prüfung zurückgezogen

Gemini führt mit Gemini Custody eigenen Depotdienst ein

Blockportal verwendet Cookies. Nähere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Klicken Sie auf "Zustimmen" um Cookies zu akzeptieren. Zustimmen Mehr Informationen