Blockportal
bitcoin
Bitcoin (BTC) 6.823,56 0,40%
ethereum
Ethereum (ETH) 135,97 1,45%
ripple
XRP (XRP) 0,209037 2,79%
tether
Tether (USDT) 0,905050 0,04%
bitcoin-cash
Bitcoin Cash (BCH) 193,90 0,60%
litecoin
Litecoin (LTC) 41,57 0,72%
eos
EOS (EOS) 2,48 0,06%
binancecoin
Binance Coin (BNB) 14,16 0,34%
bitcoin-cash-sv
Bitcoin SV (BSV) 87,65 0,47%
cardano
Cardano (ADA) 0,034884 0,50%

Bithumbs Akquisitionsvertrag könnte scheitern

Bithumbs Übernahme durch BK Global ist Berichten zufolge, auch nach zwei Fristverlängerungen, noch nicht vollständig bezahlt.

Der bestehende Übernahmevertrag der südkoreanischen Kryptobörse Bithumb, könnte aufgrund von Zahlungsschwierigkeiten scheitern, berichtete The Korea Herald am 30. September.

Vor fast einem Jahr schloss das BK Global Consortium einen Vertrag über den Erwerb von 51% der Aktien, die BTC Korean Holdings an der Kryptowährungsbörse hält. Der Betrag beläuft sich auf 400 Milliarden Won (rund 334 Millionen Dollar).

Dem heutigen Bericht zufolge ist davon auszugehen, dass BK Global nun mit den Zahlungen für den Deal in Verzug gerät, da es angeblich nur eine Anzahlung von 100 Millionen Dollar für das vergangene Jahr geleistet hat.

Außerdem sollen nahestehende Quellen erklärt haben, dass BK Global im April dieses Jahres die Frist für den Aktienkauf verschoben hat. Dies soll unter der Voraussetzung geschehen sein, dass die von BTC Holding zu erwerbenden Aktien von 51% auf 70% erhöht werden.

In dem Bericht heißt es auch, dass der Zahlungseingang bis heute nicht erfolgt ist. Zudem hat BK Global erneut die Frist für die endgültige Zahlung verstreichen lassen und Zweifel an der Zahlungsfähigkeit des Unternehmens geweckt.

Das Unternehmen hatte Berichten zufolge geplant ein Token-Offering durchzuführen, um die benötigten Mittel aufzubringen. Allerdings soll es diesen Plan, aufgrund des Markteinbruchs im Krypto-Bereich, auf Eis gelegt haben.

Anscheinend ist das Unternehmen nun auf der Suche nach diversen Partnerschaften und Buyouts, um das notwendige Kapital aufzubringen. Im Report wird behauptet, dass Dual Industrial bereits im Juli beschlossen hatte, eine 57%ige Beteiligung an der BK-Gruppe zu erwerben. Dies wäre für BK ein Schritt zur Finanzierung der Bithumb-Akquisition gewesen, doch Dual Industries hat diesen Plan später zurückgezogen.

Gerüchten zufolge soll Cho Yoon-hyeong, der eine große Beteiligung am Elektronikgerätehersteller Cornerstone besitzt, BK Global bei der Übernahme helfen, indem er fast 125 Millionen Dollar aus seinem Privatvermögen beisteuert.

Quellenangabe: ChainBulletin

Ähnliche Beiträge

Token Verkäufe brachten in China 1,18 Milliarden Dollar ein

Telegram will TON-Start verzögern

Steve Wozniak investierte in Blockchain-basiertes Energiesparunternehmen in Malta

Startup Studio von Fidelity und Amazon unterstützt

Shinhan kooperiert mit GroundX für blockchainbasiertes Sicherheitssystem

Santander digitalisierte 20 Millionen Dollar Anleihehandel auf Ethereum

Blockportal verwendet Cookies. Nähere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Klicken Sie auf "Zustimmen" um Cookies zu akzeptieren. Zustimmen Mehr Informationen