Blockportal
bitcoin
Bitcoin (BTC) 9.866,06 0,88%
ethereum
Ethereum (ETH) 329,17 0,49%
ripple
XRP (XRP) 0,244729 2,59%
tether
Tether (USDT) 0,848259 0,09%
bitcoin-cash
Bitcoin Cash (BCH) 255,55 1,75%
chainlink
ChainLink (LINK) 11,32 24,66%
cardano
Cardano (ADA) 0,122278 1,63%
bitcoin-cash-sv
Bitcoin SV (BSV) 188,44 2,91%
litecoin
Litecoin (LTC) 48,42 1,56%
binancecoin
Binance Coin (BNB) 18,95 0,90%

Blockchain: Wo gibt es seriöse Infos?

Hochwertige Quellen für Infos rund um die Blockchain zu finden ist relativ schwierig. Blockportal ist eine gute Möglichkeit, wer aber noch tiefer in die Materie eintauchen möchte, findet bei der WKO eine gute Basis.

Das Redaktionsteam von Blockportal tut wahrlich sein Bestes, seinen Lesern (also somit auch dir), regelmäßig die aktuellsten Neuigkeiten zu Themen rund um die Blockchain zu liefern.

Allerdings, und darüber sind wir uns auch im Klaren, ist es manchmal relativ schwierig gewisse Artikel & News zu verstehen, da die Blockchain, gerade wenn man sich noch nicht zur Genüge mit dieser neuen Technologie auseinander gesetzt hat, ein relativ komplexes Thema sein kann.

Was tut man also wenn man noch tiefer in die Materie eintauchen will? Eventuell sogar vorhat, die Blockchain selbst in die Prozesse seines Unternehmens zu integrieren?

Eine gute und seriöse Quelle?

Abgesehen von unzähligen Quellen in den Weiten des World Wide Webs, von denen viele, gerade im Bereich der Kryptowährungen, nicht gerade vor Seriosität strotzen, muss man sich durch viele englischsprachige Sites kämpfen und ist nach so mancher Erfahrung nicht wirklich schlauer als vorher.

Die WKO (Wirtschaftskammer in Österreich) versucht diesem Problem Abhilfe zu schaffen und bietet eine recht umfangreiche Sammlung an Informationen rund um dieses Thema.

Der große Vorteil: Im Gegensatz zu vielen anderen Seiten, die ebenso gewisse Informationen über die Blockchain anbieten, will einem die WKO keine Produkte schmackhaft machen oder fragliche Kryptowährungen verkaufen. Der Fokus liegt klar auf neutraler Informationsvermittlung, um sich mit dem Thema vertraut zu machen und beurteilen zu können, ob man dies in seinen privaten oder geschäftlichen Alltag integrieren möchte.

So gibt es nicht nur div. Artikel, wie beispielsweise über die Schaffung neuer Geschäftsmodelle mit der Blockchain, sondern unter anderem auch Link Sammlungen, Publikationen und einen Online-Ratgeber.

Brauche ich die Blockchain in meinem Business?

Letzterer richtet sich an Personen, welche überlegen, die Blockchain in ihre bestehenden (Geschäfts-)Prozesse einzubinden. So kann man einfach Fragen durch Klicks beantworten und bekommt kurz darauf eine kleine Zusammenfassung, ob die Anwendung der Blockchain überhaupt Sinn macht und zum gewünschten Ziel führen könnte. Man sollte dennoch beachten, dass dies selbstverständlich keine Beratung eines Blockchain-Experten ersetzen kann.

Für die (lese-)faulen Krypto-Enthusiasten, unter uns technisch interessierten Menschen, gibt es sogar eine ganze Videoreihe auf YouTube – welche wir gerne hier verlinken.

Es ist schön zu sehen, dass auch öffentliche Institute und Einrichtungen anfangen, sich mit dem Thema Blockchain & Kryptowährungen zu beschäftigen. Noch schöner ist, dass auch versucht wird, den Bürgern neutrale Informationsquellen zur Verfügung zu stellen.

Die Zukunft der Blockchain

Allerdings ist die Technologie noch sehr jung und die Anwendungsfälle und Möglichkeiten, welche zukünftig damit einhergehen, werden noch ein viel größeres Ausmaß einnehmen, als uns vielleicht bewusst sein könnte. Es gibt bereits jetzt etliche Projekte, oft von Startups, aber auch von großen Konzernen wie IBM oder Tata, die versuchen die Blockchain sinnvoll zu nutzen.

Dazu haben manche Kryptowährungen in den vergangenen Jahren für staunende und auch tränende Augen gesorgt. Allen voran Bitcoin (BTC), der wohl bekannteste Vertreter, der eine einzigartige Wertsteigerung geschafft und frühe Käufer unglaublich vermögend gemacht hat. Andere wiederum, meist unerfahrene Investoren, die während des Hypes Ende 2017 eingestiegen sind und nach dem ordentlichen Preisverfall wieder panisch verkauft haben, haben auch die negativen Seiten der gehypten Kryptowährungen kennengelernt.

Nichtsdestotrotz leben wir in einer technologisch sehr spannenden Zeit und sind gespannt, welche Fortschritte durch die Distributed Ledger Technologie (DLT) noch gemacht werden.

Blockportal verwendet Cookies. Nähere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Klicken Sie auf "Zustimmen" um Cookies zu akzeptieren. Zustimmen Mehr Informationen