Blockportal
bitcoin
Bitcoin (BTC) 14.380,71 10,97%
ethereum
Ethereum (ETH) 433,44 12,88%
ripple
XRP (XRP) 0,439639 22,72%
tether
Tether (USDT) 0,837960 0,66%
bitcoin-cash
Bitcoin Cash (BCH) 230,56 19,72%
chainlink
Chainlink (LINK) 10,36 18,64%
litecoin
Litecoin (LTC) 61,83 15,71%
polkadot
Polkadot (DOT) 3,97 15,59%
cardano
Cardano (ADA) 0,112763 19,73%
binancecoin
Binance Coin (BNB) 23,66 14,34%

Busan, Südkorea und Dublin, Ohio schaffen ihre eigenen Kryptowährungen

Busans Kryptowährung wird ein Stablecoin, während die lokale Verwaltung von Dublin, Ohio, einen SLP-Token auf der Bitcoin Cash Blockchain erstellen wird.

In weniger als 24 Stunden sind Neuigkeiten über zwei verschiedene Kryptowährungen, die von zwei unterschiedlichen Kommunalverwaltungen unterstützt werden, aufgetaucht.

Die zweitgrößte Stadt Südkoreas – Busan – könnte bald einen eigenen Stablecoin auf den Markt bringen. Das Projekt wird in Zusammenarbeit mit der BNK Busan Bank durchgeführt und befindet sich gegenwärtig noch in einem sehr frühen Stadium. Derzeit besteht noch Unsicherheit hinsichtlich der Regulierung, jedoch konkurriert die Stadt Busan mit der Provinz Jeju um die Möglichkeit, eine Blockchain-Regulierungsfreie Zone zu werden. Das Ministerium für KMU und Existenzgründungen deutete eine progressive, unternehmensfreundliche Haltung an, wie es weiter heißt:

„Die Regierung wird umfangreiche Hilfestellung leisten, wenn Busan seine eigene blockchainbasierte Währungsstruktur oder Tokenökonomie entwickelt.“

Busans Ambitionen, ein Blockchain-Mekka zu werden und gleichzeitig in eine Kryptoökonomie zu wechseln, sind äußerst ermutigend und trotz der Fiat-unterstützten Charakteristik des neuen Kryptoassets, ein großer Schritt in die Zukunft der Finanzwelt.

Inzwischen wurde zudem ein kleineres, von der lokalen Verwaltung unterstütztes Projekt angekündigt. Dublin, ein Vorort von Columbus, Ohio, könnte die Heimat eines weiteren, von der Lokalregierung unterstützten, Krypto-Token werden.

Sein vielleicht interessantestes Merkmal ist, dass er, im Gegensatz zu praktisch allen anderen staatlich unterstützten Kryptowährungen, nicht durch Fiat gesichert wird. Stattdessen würden Händler, die ihn akzeptieren, seinen Wert bestimmen. Obwohl Skepsis gerechtfertigt ist, haben die Software Verde Entwickler stolz angekündigt, dass diese Händler keineswegs klein oder unbedeutend sind. In einem Interview mit CoinSpice sagte Joshua Green von Software Verde:

„Jedes Unternehmen war sehr positiv gestimmt, was die Idee der Integration anbelangt und viele der Unternehmen sind große Player, von denen jeder gehört hat. Deshalb sind wir persönlich ziemlich begeistert.“

Ein weiteres interessantes Merkmal ist, dass der Token auf einer öffentlichen Blockchain basiert – genauer gesagt auf der Bitcoin Cash Blockchain. Software Verde gehört zu den Unternehmen, die Client-Implementierungen für das Bitcoin Cash-Protokoll erstellen. Außerdem wurden sie kürzlich in die Liste der Begünstigten des Bitcoin Cash Development Fund aufgenommen.

Als Grund für die Entscheidung, sich beispielsweise für BCH statt für Ethereum zu entscheiden, wird die Tatsache angeführt, dass die Strategie des Projekts stark von niedrigen Transaktionsgebühren abhängig ist. Die anfänglichen 0,10 $, die die Nutzer nach der Registrierung ihrer digitalen Identität bei der Stadt Dublin erhalten würden, sollten für mindestens 50 Transaktionen ausreichen – was für ERC20- oder OMNI-Token unmöglich ist.

Quellenangabe:ChainBulletin

Ähnliche Artikel

Nornickel testet Plattform für digitale Metall-Token

blockportal

Steemit veröffentlicht Token Launch Protokoll

blockportal

Telegrams TON-Investoren beschließen am Projekt festzuhalten

blockportal

Stellar: Airdrop von 2 Milliarden XLM

blockportal

Telegram schüttet Token bis Oktober erstmalig an Investoren aus

blockportal

Dividende von Nexo: 2.409.574,87 USD

blockportal

Blockportal verwendet Cookies. Nähere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Klicken Sie auf "Zustimmen" um Cookies zu akzeptieren. Zustimmen Mehr Informationen