Blockportal
bitcoin
Bitcoin (BTC) 8.088,45 0,37%
ethereum
Ethereum (ETH) 202,80 0,08%
tether
Tether (USDT) 0,889284 0,05%
ripple
XRP (XRP) 0,157451 0,33%
bitcoin-cash
Bitcoin Cash (BCH) 198,41 0,59%
cardano
Cardano (ADA) 0,087921 0,94%
bitcoin-cash-sv
Bitcoin SV (BSV) 137,80 0,40%
litecoin
Litecoin (LTC) 37,15 0,21%
crypto-com-chain
Crypto.com Coin (CRO) 0,116441 0,81%
binancecoin
Binance Coin (BNB) 13,86 0,45%

Chinas nationale Kryptowährung macht große Fortschritte

Die kommende staatliche Kryptowährung der Volksrepublik China kann enorme Vorteile bringen, könnte aber auch zur Überwachung verwendet werden.

Der Plan der chinesischen Zentralbank, ihre nationale Währung durch digitales Bargeld zu ersetzen, ist seit vielen Jahren bekannt, wird aber, aufgrund der Bedrohung durch Facebooks Libra, in letzter Zeit mit voller Kraft vorangetrieben, wie das Wall Street Journal in einem neuen Video berichtet.

Eine bargeldlose Welt & Libra als Bedrohung

Die neue Kryptowährung wird direkt von der Chinesischen Volksbank ausgegeben und durch RMB abgesichert. Es sieht so aus, als wäre China das erste Land, das sich für den bargeldlosen Weg entscheiden wird.

Schon jetzt verwenden etwa 50% der chinesischen Bevölkerung kein physisches Geld, sondern kaufen über Apps wie AliBabas Alipay oder Tencents WeChat über ihre Smartphones ein. Genauer gesagt werden 90% aller mobilen Zahlungen von Drittanbietern über diese beiden Apps abgewickelt.

Die Chinesische Volksbank sieht keinen Grund, warum eine Person oder Organisation die kommende Kryptowährung oder „Digital Currency Electronic Payments (DCEP)“, wie das Projekt auch genannt wird, nicht akzeptieren würde.

Martin Chorzempa, Forscher am Peterson Institute for International Economics, glaubt, dass, falls China mit dieser revolutionären Aufgabe erfolgreich sein sollte, „eine große Anzahl anderer Länder diesem Erfolg nacheifern wollen“.

Mu Changchun, Leiter der Abteilung für digitale Währungen der Bank, hat bereits mehrere Vorträge über das chinesische Digitalgeld gehalten und informiert seit einiger Zeit die Öffentlichkeit über die Kryptowährungen als Ganzes.

Er ging sogar noch einen Schritt weiter und startete einen Online-Kurs über Facebooks Libra-Projekt, mittels einer bekannten Bildungs-App. Darin äußert er seine Meinung darüber, dass Libra tatsächlich eine Bedrohung für staatliche Währungen darstellt.

Wie Chorzempa klarstellt:

„Sie sehen, dass Libra eine Möglichkeit sein könnte, die amerikanische finanzielle Vormachtstellung auch auf den digitalen Währungsraum auszudehnen, indem sie beispielsweise bei der Umsetzung von Sanktionen und Exportkontrollen hilft.“

Dient Chinas Kryptowährung der Überwachung?

Vor nicht allzu langer Zeit fühlte sich China durch Krypto-Währungen wie Bitcoin bedroht, was sich jedoch änderte, nachdem Präsident Xi Jinping im vergangenen Oktober dazu aufrief, die Initiative zu ergreifen und die Vorreiterrolle im Bereich der Blockchain zu übernehmen. Wie Chorzempa erklärte, änderte die chinesische Regierung ihre Position und unterstützt nun die Verwendung der Blockchain, weil „die Blockchain eine ausgezeichnete Technologie zur Überwachung ist“.

Obwohl chinesische Behörden erklären, dass der digitale Yuan nicht mit Alipay und WeChat in Konflikt geraten würde, werden sie einige konkurrierende Funktionen haben – beide werden eine digitale Wallet benötigen, wobei die digitale Währung kein Bankkonto benötigt und die Wallet von der Zentralbank bereitgestellt wird. Zahlungen mit der Kryptowährung der Zentralbank werden keine Internetverbindung benötigen, was wirklich bemerkenswert ist.

Obwohl das chinesische Digitalgeld als völlig anonym beworben wird, zeigt ein von der Zentralbank im Jahr 2017 eingereichtes Patent die Bemühungen um die Nachverfolgung der Kryptowährung.

Chorzempa sagte dazu:

„Einer der interessantesten Aspekte des Systems ist die Frage, wie viele Daten die Zentralbank über unseren Standort haben wird, denn das ist einer der größten und wichtigsten Unterschiede zwischen digitaler Währung und Bargeld“.

Natürlich untermauern die Behörden ihre Absichten mit dem Kampf gegen Steuerhinterziehung, Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung.

Der Wunsch nach einer digitalen, staatlich gestützten Währung ist in vielen Ländern von Interesse, doch es sieht so aus, als würde China immer noch das Rennen anführen, wodurch sich ihre Abhängigkeit vom US-Dollar letztendlich verringern würde.

Blockportal verwendet Cookies. Nähere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Klicken Sie auf "Zustimmen" um Cookies zu akzeptieren. Zustimmen Mehr Informationen