Blockportal
bitcoin
Bitcoin (BTC) 8.213,80 3,24%
ethereum
Ethereum (ETH) 158,71 5,81%
ripple
XRP (XRP) 0,222365 5,88%
bitcoin-cash
Bitcoin Cash (BCH) 320,61 2,04%
bitcoin-cash-sv
Bitcoin SV (BSV) 242,26 2,91%
tether
Tether (USDT) 0,899942 0,04%
litecoin
Litecoin (LTC) 55,22 4,24%
eos
EOS (EOS) 3,49 3,46%
binancecoin
Binance Coin (BNB) 16,30 3,23%
cardano
Cardano (ADA) 0,040967 5,49%

Chinesisches Militär könnte Blockchain-Technologie nutzen

Die Volksbefreiungsarmee Chinas erwägt den Einsatz eines Blockchain-Systems zur Verwaltung militärischer Daten und der Belohnung von Soldaten durch Token.

Das chinesische Militär könnte Blockchain-Technologie zur Verwaltung von Personaldaten, zur Förderung der Ausbildung und zur Belohnung von Soldaten einsetzen, berichtete Global Times am 18. November.

Nach Angaben der Global Times, die einen Tagesbericht der People’s Liberation Army (PLA) zitiert, ist das Militär an der Nutzung eines sicheren Blockchain-basierten Systems interessiert. Damit können militärische Daten über Soldaten verwaltet werden, wie z.B. persönliche Informationen, militärische Ausbildung, Karrierewege, Missionen und Ergebnisberichte.

Da die Daten der Soldaten sicher auf einer Blockchain gesammelt werden, kann das Militär die Kampfleistung eines Soldaten leichter berechnen und bewerten, sowie gute Arbeit mit zusätzlichen Token belohnen. Gleichzeitig können schlechtes Verhalten und Fehler bestraft werden.

Der Bericht zitiert ferner eine anonyme, mit der PLA-Administration vertraute Quelle, welche angab, dass die Token wahrscheinlich nicht für finanzielle Anreize, sondern vielmehr für den Eintausch von Belohnungen verwendet werden sollen.

Sie wies auch darauf hin, dass der Hauptunterschied zwischen bestehenden Belohnungssystemen und dem vorgeschlagenen Blockchain-System nicht in der Sicherheit besteht, sondern darin, dass ein unmittelbarer Anreiz geschaffen werden kann. Die Quelle sagte, dass „es ähnlich wie ein KPI-System klingt, das den Truppen sehr häufig Feedback geben wird“, und dass die PLA noch beschließen muss, welche Art von Belohnungen es geben wird.

Obwohl China bei Kryptowährungen sehr strikt vorgegangen ist, hat es nun begonnen, die Technologie bis zu einem gewissen Grad zu akzeptieren. Obwohl die chinesischen Staatsmedien Anleger immer noch vor spekulativem Trading warnen, hat die chinesische Wirtschaftsplanungsbehörde Anfang dieses Monats ihren Plan, Krypto-Mining aus dem Land zu verbannen, endgültig aufgegeben.

Im vergangenen Monat wurde auch ein neues Kryptographiegesetz verabschiedet, das darauf abzielt, regulatorische und rechtliche Herausforderungen in den Anwendungsfällen der gewerblichen Kryptographie zu bewältigen, da diese eine große Rolle bei der Entwicklung der chinesischen Wirtschaft spielen.

Die erste große Weltwirtschaft, die eine digitale Währung der Zentralbank (CBDC) einführt, wird voraussichtlich auch China sein. In einem kürzlich geführten Interview sagte ein Gründungspartner von HCM Capital, dass die Chinesische Volksbank (PBoC) sehr nahe an der Veröffentlichung ihrer digitalen Währung ist und wir ihre Einführung in den nächsten 2-3 Monaten erwarten können.

Ähnliche Artikel

TEAMZ Blockchain Summit im April 2020

Twitter soll mit Blockchain dezentralisiert werden

Interieur Design Firma DecorMatters sammelt 10 Millionen USD

Minter: Blockchain und geplante Upgrades präsentiert

Bank of China gibt 20 Mrd. Yuan an Blockchain-basierten Anleihen aus

1. Genesis DevCon: Indien forciert Blockchain-Entwicklung

Blockportal verwendet Cookies. Nähere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Klicken Sie auf "Zustimmen" um Cookies zu akzeptieren. Zustimmen Mehr Informationen