Blockportal
bitcoin
Bitcoin (BTC) 6.797,38 0,30%
ethereum
Ethereum (ETH) 134,43 0,07%
ripple
XRP (XRP) 0,207961 2,46%
tether
Tether (USDT) 0,904795 0,10%
bitcoin-cash
Bitcoin Cash (BCH) 192,08 0,62%
litecoin
Litecoin (LTC) 41,38 0,09%
eos
EOS (EOS) 2,47 0,56%
binancecoin
Binance Coin (BNB) 14,11 0,28%
bitcoin-cash-sv
Bitcoin SV (BSV) 87,14 0,26%
cardano
Cardano (ADA) 0,034733 0,41%

Deutsche Bank tritt J.P. Morgans Blockchain Netzwerk bei

Die Deutsche Bank hofft, als neues Mitglied des Interbank Information Networks, ihre Bankprozesse mit Hilfe von Blockchain-Technologie zu beschleunigen.

Die größte Bank Deutschlands, die Deutsche Bank, ist zum jüngsten Mitglied von J.P. Morgans blockchainbasiertem Zahlungsnetzwerk geworden, berichtete die Financial Times am 15. September.

Dem Bericht zufolge ist die Deutsche Bank das 320. Mitglied des Interbank Information Network (IIN), das 2017 als Pilotprojekt startete und auf dem Quorum-Netzwerk entwickelt wurde, dem Ethereum-basierten Blockchain-Netzwerk von J.P. Morgan. Das IIN wird den sogenannte JPM-Coin verwenden, mit dem Ziel, das Problem der bankenübergreifenden Kommunikation zu bewältigen, wodurch die Transaktionen beschleunigt werden sollen.

Laut Ole Matthiessen, dem Global Head of Cash Management der Deutschen Bank, ermöglicht der Einsatz von IIN, mit dem alle Zahlungsdaten in ein gemeinsames Register geschrieben werden, die Abwicklungskosten schwieriger Zahlungen zu senken.

Die Deutsche Bank wird auch ein wertvolles Mitglied des IIN sein, da laut dem Bericht, die meisten Mitgliedsbanken J.P. Morgan für die Abwicklung von USD-Zahlungen nutzen, während die Deutsche Bank bei der Zahlungsabwicklung in Euro weltweit führend ist.

Der Managing Director des Treasury Services bei J.P. Morgan, Takis Georgakopoulos, sagte, dass der Anschluss der Deutschen Bank „uns helfen wird, die Omnipräsenz zu fördern“. Er äußerte auch die Hoffnung, dass andere Großbanken dem Beispiel der deutschen Bank folgen und sich IIN anschließen werden, um ihr Netzwerk zu erweitern. Ihm zufolge plant J.P. Morgan, bis Ende 2019 400 Mitglieder im IIN zu haben.

Wie Blockortal berichtete, begann J.P. Morgan Ende Juni mit der Erprobung seines „JPM Coin. Dabei wurde versucht, Prozesse wie Zahlungen und Anleihegeschäfte zwischen verschiedenen Unternehmen zu beschleunigen.

Quellenangabe: ChainBulletin

Ähnliche Beiträge

Token Verkäufe brachten in China 1,18 Milliarden Dollar ein

Telegram will TON-Start verzögern

Steve Wozniak investierte in Blockchain-basiertes Energiesparunternehmen in Malta

Startup Studio von Fidelity und Amazon unterstützt

Shinhan kooperiert mit GroundX für blockchainbasiertes Sicherheitssystem

Santander digitalisierte 20 Millionen Dollar Anleihehandel auf Ethereum

Blockportal verwendet Cookies. Nähere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Klicken Sie auf "Zustimmen" um Cookies zu akzeptieren. Zustimmen Mehr Informationen