Blockportal
bitcoin
Bitcoin (BTC) 7.815,22 0,49%
ethereum
Ethereum (ETH) 151,64 0,55%
ripple
XRP (XRP) 0,212684 0,69%
bitcoin-cash
Bitcoin Cash (BCH) 312,35 2,64%
bitcoin-cash-sv
Bitcoin SV (BSV) 277,31 2,97%
tether
Tether (USDT) 0,899779 0,05%
litecoin
Litecoin (LTC) 52,62 2,19%
eos
EOS (EOS) 3,31 1,57%
binancecoin
Binance Coin (BNB) 15,99 0,48%
cardano
Cardano (ADA) 0,041176 1,41%

FCA warnt vor Pro-Options – einem möglichen Krypto-Scam

Kurz nach der Warnung ging die Website von Pro-Options offline, was den Verdacht der FCA wohl bestätigte.

Die Finanzaufsichtsbehörde des Vereinigten Königreichs hat eine Warnung veröffentlicht, dass es sich bei den von Pro-Options angebotenen Bitcoin-Anlagemöglichkeiten um einen wohldurchdachten Betrug handeln könnte. Die Financial Conduct Authority (FCA) riet Nutzern, von Investitionen durch diese Organisation abzusehen.

Einige Tage nach der Warnung war die Website des Unternehmens nicht mehr erreichbar – was zum Zeitpunkt dieser Berichterstattung nach wie vor der Fall ist.

Die FCA schreibt:

„Wir sind der Meinung, dass diese Firma ohne unsere Genehmigung Finanzdienstleistungen oder Produkte in Großbritannien anbietet.“

Eine genauere Untersuchung der Pro-Options Website hat gezeigt, dass der dargestellte schriftliche Inhalt voller Grammatik- und Rechtschreibfehler ist. Es wurde auch festgestellt, dass einige lobende Kommentare von begeisterten Investoren, tatsächlich von Firmen geschrieben wurden, die aus populären Hollywood-Filmen bekannt sind, z.B. OsCorp, bekannt aus dem Spider-Man Marvel-Universum, und Skynet, berühmt durch die Terminator-Filme.

Die Mitteilung der FCA lieferte weitere Informationen über das potentielle Risiko:

„Nahezu alle Firmen und Personen, die in Grossbritannien Finanzdienstleistungen oder -produkte anbieten, bewerben oder verkaufen, müssen von uns autorisiert werden. Allerdings agieren einige Firmen ohne unsere Genehmigung und einige betreiben wissentlich Anlagebetrug. Diese Firma ist nicht von uns autorisiert worden und konzentriert sich auf Personen im Vereinigten Königreich. Aufgrund der uns vorliegenden Informationen, vertreten wir die Annahme, dass sie genehmigungspflichtige, regulierte Geschäftstätigkeiten ausübt“.

Zum Zeitpunkt der Berichterstattung und seit die Website abgeschaltet wurde, konnten wir keine Hinweise darauf finden, dass die Scam-Website erfolgreich war, und es bereits Opfer des Betrugs gibt.

Blockportal verwendet Cookies. Nähere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Klicken Sie auf "Zustimmen" um Cookies zu akzeptieren. Zustimmen Mehr Informationen