Blockportal
bitcoin
Bitcoin (BTC) 6.919,69 5,62%
ethereum
Ethereum (ETH) 146,03 8,06%
ripple
XRP (XRP) 0,219125 3,51%
tether
Tether (USDT) 0,902579 0,07%
bitcoin-cash
Bitcoin Cash (BCH) 205,98 5,95%
litecoin
Litecoin (LTC) 45,52 8,65%
eos
EOS (EOS) 2,56 7,88%
binancecoin
Binance Coin (BNB) 15,11 8,85%
bitcoin-cash-sv
Bitcoin SV (BSV) 89,80 7,48%
stellar
Stellar (XLM) 0,054268 7,37%

HTCs Exodus 1s ist in der Lage einen Bitcoin Knoten zu betreiben

Das neue Blockchain-Smartphone von HTC wurde mit einer integrierten Hardware-Wallet und der Möglichkeit, einen vollständigen Bitcoin-Knoten zu betreiben, eingeführt.

Der Smartphone-Hersteller HTC hat sein neuestes Blockchain-Handy vorgestellt, das in der Lage sein soll, das gesamte Bitcoin-Ledger zu erfassen, wie Forbes am 10. Oktober berichtete.

Das Exodus 1s, das während der Lightning Conference in Berlin vorgestellt wurde, ist das erste Blockchain-Handy der Welt, das in der Lage sein soll, einen kompletten Bitcoin-Knoten zu betreiben. So können Anwender unterwegs Transaktionen verifizieren und Blöcke „erstellen“ – zumindest theoretisch. Ob dies in der Praxis Sinn macht, steht auf einem anderen Blatt geschrieben. Phil Chen, HTCs Decentralized Chief Officer, sagte in einem Interview:

„Wir werden sicherlich eine Menge darüber lernen, wie Menschen mit Bitcoin interagieren werden oder was sie mit einem Full Node machen. Wir wollen diese Erkenntnisse auf zukünftige, weitere öffentliche Blockchains anwenden.“

Das neue Handy wird ca. 250 US-Dollar kosten, was ungefähr einem Drittel des Vorgängermodells entspricht. Es wird zunächst jedoch nur in 27 Ländern in Europa, Taiwan, Saudi-Arabien und den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE), zum Verkauf angeboten.

Da das Smartphone nur 63 GB Speicherplatz bietet, müssen Anwender eine SD-Karte kaufen, um ihre Speicherkapazität zu erweitern, da die aktuelle Größe des gesamten Ledgers etwa 250 GB beträgt.

Die 1s können auch mehrere Kryptowährungen aufbewahren, darunter Bitcoin (BTC), Ethereum (ETH), Litecoin (LTC) und Binance Coin (BNB), da sie über eine eingebaute Hardware-Wallet verfügen.

Es scheint, dass Smartphones mit Blockchain Unterstützung immer öfter produziert werden, da viele Unternehmen versuchen, ein Stück vom Kryptokuchen abzubekommen.

Im Jahr 2018 schloss sich Sirin Labs mit dem Handy-Elektronikhersteller Foxconn zusammen, um ein Blockchain-Handy namens Finney herauszubringen.

Im Januar 2019 brachte Samsung das Galaxy S10 auf den Markt und führte später den Blockchain Keystore ein, der eine Vielzahl von DApps enthält.

Im vergangenen Monat stellte, das von Huobi unterstützte Startup, Whole Network sein Acute Angle Blockchain Handy vor, das damals als preiswertes Blockchain-Handy galt, da sein Konkurrent Finney mit einem Preis von rund 1000 US-Dollar angeboten wurde.

Quellenangabe: ChainBulletin

Ähnliche Beiträge

Token Verkäufe brachten in China 1,18 Milliarden Dollar ein

Telegram will TON-Start verzögern

Steve Wozniak investierte in Blockchain-basiertes Energiesparunternehmen in Malta

Startup Studio von Fidelity und Amazon unterstützt

Shinhan kooperiert mit GroundX für blockchainbasiertes Sicherheitssystem

Santander digitalisierte 20 Millionen Dollar Anleihehandel auf Ethereum

Blockportal verwendet Cookies. Nähere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Klicken Sie auf "Zustimmen" um Cookies zu akzeptieren. Zustimmen Mehr Informationen