Blockportal
bitcoin
Bitcoin (BTC) 6.463,71 0,22%
ethereum
Ethereum (ETH) 129,03 0,57%
ripple
XRP (XRP) 0,198434 0,05%
tether
Tether (USDT) 0,901372 0,32%
bitcoin-cash
Bitcoin Cash (BCH) 184,87 0,36%
litecoin
Litecoin (LTC) 38,95 0,42%
eos
EOS (EOS) 2,29 0,40%
binancecoin
Binance Coin (BNB) 13,11 0,58%
bitcoin-cash-sv
Bitcoin SV (BSV) 83,48 1,52%
tezos
Tezos (XTZ) 1,51 11,11%

Token Sale Plattform ICOBox wegen illegaler Wertpapierverkäufe belastet

Die US-SEC hat behauptet, dass ICOBox und dessen Gründer Nikolay Evdokimov, mit ihrem Token-Verkauf 2.000 Anleger um 14 Millionen Dollar betrogen haben.

Die United States Securities and Exchange Commission (SEC) hat behauptet, dass ICOBox und ihr Gründer Nikolay Evdokimov, einen illegalen Wertpapierverkauf durchgeführt und als nicht registrierte Broker fungiert haben, wie aus einer Pressemitteilung vom 18. September hervorgeht.

Wie angekündigt, konnten das Unternehmen und Evdokimov durch Verkauf ihres „ICOS“-Tokens im Jahr 2017 rund 14 Millionen Dollar einnehmen. Dieser Token wurde von mehr als 2.000 Investoren gekauft. Den ahnungslosen Investoren wurde versprochen, dass der Wert des Token nach Handelsbeginn steigen wird und sie damit letztendlich andere Token von der firmeneigenen Plattform rabattiert kaufen können.

Ein weiteres Versprechen, das ICOBox und Evdokimov ihren Investoren gaben, war, dass ihre ICO-Erlöse für „die geplanten Dienstleistungen für Digital Asset Start-ups, die sie sich nicht leisten konnten“, verwendet werden sollten. Die SEC-Beschwerde besagt jedoch, dass „ICOBox noch keinen einzigen Token-Verkauf bis zum Abschluss unterstützt hatte“. Michaele Wein Layne,SEC Direktor des Los Angeles Regional Office, sagte:

„Durch Ignorierung der Registrierungsanforderungen der Bundeswertpapiergesetze haben ICOBox und Evdokimov Investoren einer Investition ausgesetzt, die heute praktisch wertlos ist, ohne Informationen zu liefern, die für fundierte Anlageentscheidungen unerlässlich sind.“

Die SEC-Pressemitteilung besagt auch, dass das Unternehmen als nicht registrierter Broker tätig war, indem Token Verkäufe „Dutzender Kunden “ erleichtert wurden, welche weitere 650 Millionen Dollar sammeln konnten. Die Regulierungsbehörde erhebt nun gegen Evdokimov und sein Unternehmen Anklage wegen Verstoßes gegen die Bundeswertpapiergesetze und fordert sie auf, Investoren Zinsen zurückzuerstatten, zivilrechtliche Geldstrafen zu zahlen und Unterlassungsansprüche zu erfüllen.

Quellenangabe: ChainBulletin

Ähnliche Artikel

Steemit veröffentlicht Token Launch Protokoll

Crypto Capital Executive vor dem NY Court angeklagt

Witwe von QuadrigaCX Gründer übergibt 9 Millionen Dollar an Vermögenswerten

Krypto-Ermittlungen der britischen Finanzaufsichtsbehörde um 74% gestiegen

Sammelklage behauptet Marktmanipulation von Overstocks CEO und CFO

StrongSalt nimmt 3 Millionen Dollar in Finanzierungsrunde ein

Blockportal verwendet Cookies. Nähere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Klicken Sie auf "Zustimmen" um Cookies zu akzeptieren. Zustimmen Mehr Informationen