Blockportal
bitcoin
Bitcoin (BTC) 14.380,71 10,97%
ethereum
Ethereum (ETH) 433,44 12,88%
ripple
XRP (XRP) 0,439639 22,72%
tether
Tether (USDT) 0,837960 0,66%
bitcoin-cash
Bitcoin Cash (BCH) 230,56 19,72%
chainlink
Chainlink (LINK) 10,36 18,64%
litecoin
Litecoin (LTC) 61,83 15,71%
polkadot
Polkadot (DOT) 3,97 15,59%
cardano
Cardano (ADA) 0,112763 19,73%
binancecoin
Binance Coin (BNB) 23,66 14,34%

Interieur Design Firma DecorMatters sammelt 10 Millionen USD

Die beliebte „DecorMatters: Design & Shop“ App integriert KI- und AR-Technologie für ein tolles Kundenerlebnis – zukünftig auch mit Hilfe der Blockchain.

Die Blockchain dringt kontinuierlich in eine immer größere Anzahl von Geschäftsbereichen vor. Das Interieur Design- und Möbel-Startup DecorMatters hat unlängst 10 Millionen Dollar gesammelt, um die Weiterentwicklung seiner innovativen und wohl bekannten iOS-App fortzusetzen.

Die kürzlich abgeschlossene Finanzierungsrunde wurde von ZenStone Venture Capital durchgeführt und soll dazu beitragen, die Arbeit von DecorMatters, im Bereich der Raumausstattung, mit Hilfe von KI- und AR-Technologie, auszudehnen.

DecorMatters wurde 2016 gegründet und ist einer der führenden Anbieter von KI- und AR-Technologie für die Umsetzung von Raumgestaltungsideen. Die „Decor Matters: Design & Shop“ App wird von vier Millionen Menschen genutzt, die ihre Räumlichkeiten einrichten wollen und ihre Möbel auch direkt via Smartphone kaufen möchten.

Möbelliebhaber erleben eine echte Innovation bei der Neugestaltung ihres Wohnraums. Mit der in die App integrierten AR-Technologie, können sich die User leicht vorstellen, wie ihre Räume mit den gewünschten Möbelstücken, aussehen werden.

Mehr als 25 Händler sind in der Angebotsliste enthalten, einige der größten sind z.B. Overstock, Wayfair und Pier One. Auch professionelle Raumausstatter nutzen die App, denn mehr als 100.000 erfahrene Designer haben bereits 750.000 Designs auf der Plattform veröffentlicht.

Mingfeng (Farris) Wu, CEO und Mitbegründer von DecorMatters, sprach über die Vision des Unternehmens nach der Finanzierung:

„Mit Hilfe der neuen Finanzierung bringt DecorMatters unsere KI- und Datentechnologie in ganz neue Bereiche, um unseren Nutzern ein noch angenehmeres Erlebnis, von der Ideenfindung, über die Raumgestaltung bis hin zum Möbelkauf zu bieten. Darüber hinaus sind wir dabei, die weltweit erste Blockchain-Technologie für die Möbelindustrie zu entwickeln, um eine Ad-hoc-Kooperation und Gewinnbeteiligung zwischen Raumgestaltern, Käufern und Möbelunternehmen im großen Stil zu schaffen.“

Kunden, die das Blockchain-Ledger verwenden, können in Zusammenarbeit mit erfahrenen Raumausstattern einzigartige Designs erstellen.

App Anwender können auch Möbelempfehlungen durch die integrierte und personalisierte KI-Technologie einholen. Derzeit wird diese massive Entwicklung der Möbelbranche auf mehr als 600 Milliarden Dollar geschätzt.

Mit DecorMatters können sich die Nutzer vernetzen und zwischen den neuesten Möbelangeboten und Einrichtungsprojekten wählen. In Bezug auf das Kundenerlebnis, Möbel zu designen und zu kaufen, gehört DecorMatters zu den ersten Adressen. Die Finanzierung von 10 Millionen US-Dollar wird ein großer Schritt nach vorne sein und dazu beitragen, den Kundenstamm an designorientierten Menschen zu erweitern.

„Nachdem wir selbst den Frust der DIY-(do it yourself)Inneneinrichtung erlebt haben, waren wir begierig darauf, modernste Technologie einzusetzen um das System für alle Verbraucher einfacher, schneller und billiger zu machen. Deshalb haben wir DecorMatters gegründet“, verdeutlichte Farris und fügte hinzu:

„Jetzt, mit einem Wachstum von über 400% gegenüber dem Vorjahr, freuen wir uns auf die kommenden Trends und Designs – und wie wir jedem Nutzer helfen können, mit Hilfe von DecorMatters seine Traum-Inneneinrichtung zu bekommen.“

Ähnliche Artikel

TEAMZ Blockchain Summit im April 2020

blockportal

Twitter soll mit Blockchain dezentralisiert werden

blockportal

Minter: Blockchain und geplante Upgrades präsentiert

blockportal

Bank of China gibt 20 Mrd. Yuan an Blockchain-basierten Anleihen aus

blockportal

1. Genesis DevCon: Indien forciert Blockchain-Entwicklung

blockportal

Huobi veranstaltet von China genehmigtes globales Blockchain-Forum

blockportal

Blockportal verwendet Cookies. Nähere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Klicken Sie auf "Zustimmen" um Cookies zu akzeptieren. Zustimmen Mehr Informationen