Blockportal
bitcoin
Bitcoin (BTC) 9.899,90 0,79%
ethereum
Ethereum (ETH) 331,76 0,59%
ripple
XRP (XRP) 0,247521 2,10%
tether
Tether (USDT) 0,848259 0,05%
bitcoin-cash
Bitcoin Cash (BCH) 257,81 1,08%
chainlink
ChainLink (LINK) 11,44 27,20%
cardano
Cardano (ADA) 0,123585 3,13%
bitcoin-cash-sv
Bitcoin SV (BSV) 190,39 2,97%
litecoin
Litecoin (LTC) 48,72 1,36%
binancecoin
Binance Coin (BNB) 19,09 0,63%

Kanadische Bitcoin-Mining-Farm meldet Insolvenz an

Das in Kanada ansässige Krypto-Mining-Unternehmen Great North Data hat Insolvenz angemeldet und schuldet Gläubigern und Regierungsbehörden Millionen.

Das Krypto-Mining-Unternehmen Great North Data hat einen Insolvenzantrag gestellt, berichtete die Canadian Broadcasting Corporation (CBC) am 4. Dezember.

Dem Bericht zufolge reichte Great North Data Ende letzten Monats seine Insolvenzunterlagen ein und erklärte, dass es lediglich 4,6 Millionen CAD (rund 3,5 Millionen USD) an Vermögenswerten besitzt, während es Gläubigern 13,2 Millionen CAD (10 Millionen USD) schuldet.

Das Unternehmen betrieb Krypto-Mining-Center in Labrador City und Happy Valley-Goose Bay und hatte dabei Unterstützung von Bundes- und Landesregierungen erhalten.

Berichten zufolge schuldet das Unternehmen der Business Investment Corporation der Provinz Neufundland und der Regierung von Labrador CAD 313.718 ($238.080). Das Unternehmen hatte sich ursprünglich ein Darlehen in Höhe von 420.000 CAD von der Provinz für Gebäude, Grundstücke, Maschinen und Ausrüstung gesichert.

Die Atlantic Canada Opportunities Agency (ACOA) ist als nicht bevorrechtigter Gläubiger gelistet und hat eine Forderung von CAD 281.675. Die ACOA, deren Ziel es ist, Chancen für das Wirtschaftswachstum in der Region zu schaffen, hatte das Unternehmen bereits im Jahr 2015 mit 500.000 CAD finanziert, die im Rahmen einer Vereinbarung zurückgezahlt werden sollten.

Die Bundesbehörde hat in einer Erklärung mitgeteilt, dass die Beamten „in Kontakt mit dem Kunden stehen und alle Entwicklungen genau verfolgen“, die das Unternehmen betreffen.

Darüber hinaus hat die Firma auch eine offene Stromrechnung von CAD 316.477 gegenüber der Neufundland and Labrador Hydro, die als nicht abgesicherter Gläubiger aufgeführt ist. Zum gegenwärtigen Zeitpunkt ist die Website von Great North Data offline.

Die Krypto-Mining-Branche ist immer herausfordernder geworden, wodurch im vergangenen Jahr eine Reihe von Minengesellschaften ihre Türen geschlossen haben. Im Oktober wurde ein Mining-Betrieb in den USA, BCause Mining, zur Einstellung der Geschäftstätigkeit und zur Liquidation seines Vermögens angewiesen, nachdem das Unternehmen Anfang dieses Jahres Insolvenz angemeldet hatte.

Andere hingegen steigen immer noch in die Krypto-Mining-Branche ein. Im vergangenen Monat gab der Rechenzentrumsentwickler Whinstone US bekannt, dass er mit dem Bau der „weltweit größten Bitcoin Mining-Anlage“ in Rockdale, Texas, beginnen wird. Geplant sind 300 Megawatt am Anfang des Projekts und bis Ende nächsten Jahres eine Ausdehnung auf 1 Gigawatt.

Ähnliche Artikel

Coinme expandiert mit 90 Coinstar Terminals in Dallas

blockportal

Schweizer Börse listet Bitcoin ETP von WisdomTree

blockportal

Bakkt startet Cash-Settled Bitcoin-Futures

blockportal

Coinme bietet nun Bitcoin-Käufe an Terminals in Denver an

blockportal

Singapurs anerkannte Börsen könnten bald BTC und ETH Derivatehandel anbieten

blockportal

Blockchain.com arbeitet an Darlehensfunktion um im November 120 Millionen Dollar zu verleihen

blockportal

Blockportal verwendet Cookies. Nähere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Klicken Sie auf "Zustimmen" um Cookies zu akzeptieren. Zustimmen Mehr Informationen