Blockportal
bitcoin
Bitcoin (BTC) 6.629,33 3,74%
ethereum
Ethereum (ETH) 138,18 4,70%
ripple
XRP (XRP) 0,209892 4,44%
tether
Tether (USDT) 0,903105 0,05%
bitcoin-cash
Bitcoin Cash (BCH) 190,16 6,55%
litecoin
Litecoin (LTC) 43,48 4,96%
eos
EOS (EOS) 2,39 6,07%
binancecoin
Binance Coin (BNB) 14,05 7,79%
bitcoin-cash-sv
Bitcoin SV (BSV) 88,21 2,40%
stellar
Stellar (XLM) 0,054526 0,56%

Kik Messenger wird wegen SEC abgeschaltet

Wie Ted Livingston bestätigte, steht die Kik Interactive mit ihrem Messenger, wegen der SEC Klage, mit dem Rücken an der Wand.

Nach all den vergangenen Gerüchten über die schlechte Situation, in der sich die offizielle Kryptowährung des Kik-Messengerdienstes – Kin – befindet und der Tatsache, dass sie 70 Mitarbeiter entlassen mussten, scheint es wohl, als ob sich die Dinge nicht mehr in eine positive Richtung entwickeln werden. Am Montag kündigte Kik Interactive CEO Ted Livingston an, dass sie ihr Kerngeschäft – den Messenger – einstellen müssen.

Livingston erklärte in einem Blogbeitrag, dass der Grund für diese schwierige Entscheidung der, nach wie vor anhaltende, Konflikt mit der U.S. Securities and Exchange Commission (SEC) sei. Wie im Blog-Post zu lesen:

„Nach 18 Monaten Zusammenarbeit mit der SEC war die einzige Wahl, die sie uns einräumten, entweder aus Kin einen Security(-Token / ein Wertpapier) zu machen oder sie vor Gericht zu bekämpfen. Ein Security zu werden, würde die Nutzbarkeit jeder Kryptowährung beeinträchtigen und einen gefährlichen Präzedenzfall für die Branche schaffen. Nachdem die SEC also daran arbeitet, fast alle Kryptowährungen als Wertpapiere zu klassifizieren, haben wir uns entschieden einen Schritt nach vorne zu machen und zu kämpfen.“

Das Schlimme daran ist, dass nicht nur die Messenger App abschaltet wird, sondern, wie er mitteilte, auch die Größe und der Aufwand für ihre Kryptooperationen reduziert werden soll. In Zukunft werden nur noch 19 Core-Entwickler in diesem Bereich aktiv sein, mit dem Ziel, die Einführung von Kiks KIN-Kryptowährung zu fördern.

Wie im Blog-Post angegeben:

„Kin hat monatlich über 2.000.000.000 aktive Bezieher und 600.000 aktive, zahlende Nutzer. Während der Verlust des Kik Messengers einen großen Einfluss auf diese Zahlen haben wird, hat das weitere Wachstum des Kin-Ökosystems dies mehr als kompensiert.“

Kiks Probleme mit der SEC begannen bereits 2017 mit dem ICO ihres KIN-Tokens. Die SEC behauptet, dass die gesammelten 100 Millionen Dollar eigentlich nicht registrierte Wertpapierangebote sind. Seitdem diese Vorwürfe erhoben wurden, ist der Kin Preis von $ 0,000036 auf $ 0,0000101 gesunken.

Während der operative Betrieb des Kik Messengers eingestellt wird, teilte Livingston mit, dass sein zentrales Entwicklerteam an der Weiterentwicklung des KIN-Tokens arbeiten würde, oder wie im Blogbeitrag beschrieben:

„Kin ist eine Währung, die Millionen Menschen in Dutzenden unabhängiger Apps verwenden. Während die SEC uns möglicherweise herumschubsen kann, wird die Auseinandersetzung mit dem umfassenderen Kin-Ecosystem ein viel größerer Kampf sein. Und das Ökosystem ist kurz davor, viel mehr Feuerkraft zu erzeugen.“

Der israelische Calkalist war das erste Medium, das über die Kin-Entlassungen berichtete, gefolgt von einer Bestätigung auf der offiziellen Reddit-Seite der Kin Foundation. „Ich kann bestätigen, dass eine Umstrukturierung stattfindet“, schilderte ein Sprecher der Organisation damals.

Quellenangabe: ChainBulletin

Ähnliche Beiträge

Witwe von QuadrigaCX Gründer übergibt 9 Millionen Dollar an Vermögenswerten

WikiLeaks untermauert Anschuldigungen auf Craig Wright und nennt ihn den Bernie Madoff von Bitcoin

Token Sale Plattform ICOBox wegen illegaler Wertpapierverkäufe belastet

Sammelklage behauptet Marktmanipulation von Overstocks CEO und CFO

Pocketinns für Verkauf nicht lizenzierter Wertpapiere verklagt

New Jerseys Blockchain Initiative ist nun Gesetz

Blockportal verwendet Cookies. Nähere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Klicken Sie auf "Zustimmen" um Cookies zu akzeptieren. Zustimmen Mehr Informationen