Blockportal
bitcoin
Bitcoin (BTC) 8.605,75 3,10%
ethereum
Ethereum (ETH) 194,94 3,56%
tether
Tether (USDT) 0,910850 0,09%
ripple
XRP (XRP) 0,180579 0,31%
bitcoin-cash
Bitcoin Cash (BCH) 215,51 1,53%
bitcoin-cash-sv
Bitcoin SV (BSV) 173,42 2,23%
litecoin
Litecoin (LTC) 40,35 1,24%
binancecoin
Binance Coin (BNB) 15,43 3,15%
eos
EOS (EOS) 2,35 0,99%
tezos
Tezos (XTZ) 2,53 2,36%

Libra Association schafft neuen Lenkungsausschuss

Der neue fünfköpfige Lenkungsausschuss wurde mit dem Ziel gegründet, die technische Entwicklung des Libra-Netzwerks zu betreuen.

Der Verwaltungsrat von Facebooks Stablecoin, die Libra Association, hat ein Technical Steering Committee (TSC) gegründet, um das (technische) Design der Plattform zu koordinieren, wie in einem Blogbeitrag am 16. Januar berichtet wurde.

Laut der Ankündigung, stimmte der Verwaltungsrat der Vereinigung für die Gründung des Komitees und wählte am 16. Dezember 2019 dessen fünf Mitglieder aus verschiedenen Unternehmen der Fintech- und Blockchain-Industrie.

Das neue Komitee wird die Aufgabe haben, die technische Roadmap des Netzwerks zu betreuen, die Codebase-Entwicklung zu leiten und zu versuchen, die Libra Development Community zu unterstützen und einzubinden. Die Association erklärte außerdem, dass die Schaffung eines separaten Komitees mit Libras Ziel, dezentralisiert und selbstverwaltet zu sein, in Einklang steht.

Das neue Komitee setzt sich zusammen aus Anchorage-Mitbegründer Diogo Monica, Bison Trails-Gründer Joe Lallouz, Calibra Core Product Leiter George Cabrera III, Mercy Corps Emerging Technology Direktor Ric Shreves und Union Square Ventures Partner Nick Grossman.

Schon vor dem öffentlichem Einstand im Juni 2019, hatten die Entwickler von Facebook die technischen Grundlagen des Projekts geschaffen. Das neu gegründete TSC plant die Veröffentlichung seines technischen Regelwerks und anderer relevanter Dokumente noch vor Ende März 2020.

In diesen Dokumenten wird auch der Prozess beschrieben, mit dem die Open-Source-Gemeinschaft „technische Änderungen am Netzwerk und einen transparenten Prozess zur Bewertung dieser Maßnahmen vorschlagen kann“.

Die Ankündigung am Donnerstag ist die letzte schrittweise Ergänzung der Roadmap seit Oktober letzten Jahres, als einige der Gründungsmitglieder der Vereinigung das Projekt verließen. Der Grund für den Austritt war der Druck von Regulierungsbehörden auf der ganzen Welt. Im vergangenen Jahr wurde von den US-Gesetzgebern ein Gesetz eingeführt, das den Libra-Token im Sinne der Wertpapiergesetze regulieren soll.

Nach Einführung dieses Gesetzes aktualisierte die Libra Association still und leise das Whitepaper des Token und strich die Dividenden, die an die frühen Investoren zu zahlen gewesen wären. Diese Änderung zielte höchstwahrscheinlich darauf ab, die Bedenken zu zerstreuen, dass Libra als ein Wertpapier klassifiziert werden könnte.

Blockportal verwendet Cookies. Nähere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Klicken Sie auf "Zustimmen" um Cookies zu akzeptieren. Zustimmen Mehr Informationen