Blockportal
bitcoin
Bitcoin (BTC) 11.087,30 3,76%
ethereum
Ethereum (ETH) 326,71 1,82%
tether
Tether (USDT) 0,845635 0,07%
ripple
XRP (XRP) 0,205214 2,60%
bitcoin-cash
Bitcoin Cash (BCH) 224,85 1,79%
chainlink
Chainlink (LINK) 9,68 2,17%
binancecoin
Binance Coin (BNB) 25,29 3,36%
polkadot
Polkadot (DOT) 3,66 4,49%
litecoin
Litecoin (LTC) 47,00 3,97%
bitcoin-cash-sv
Bitcoin SV (BSV) 142,40 1,79%

Mindestreserve-Stablecoin von ehemaligem Fed-Nominee?

Stephen Moore, ehemaliger Kandidat des Federal Reserve Board of Governors, plant die Veröffentlichung eines Stablecoins, Frax, der nicht 1:1 von USD gedeckt ist.

Stephen Moore, ehemaliger Kandidat des Federal Reserve Board of Governors, plant die Herausgabe einer neuen Art von Stablecoin auf Basis der Mindestreserve (fractional reserve), wie Fortune am 21. Oktober berichtete.

Der Stablecoin, genannt Frax (FRX), wird an den Wert des Dollars gekoppelt, aber nicht 1:1 von ihm abgesichert.

Die neue digitale Währung wird ein System, ähnlich dem Fractional-Reserve-Banking, verwenden, das durch Algorithmen seine Rücklagen ausleihen und Zinsen dafür erhalten wird. Dadurch wird sichergestellt, dass der Wert der Währung auf den Dollar fixiert bleibt.

Moore ist überzeugt, dass die neue Kryptowährung eine Alternative zur staatlich gesicherten Währung sein kann:

„Ich verfolge Geldpolitik seit 30 Jahren und wurde immer durch das staatliche Währungsmonopol beeinträchtigt, das für die Märkte ungesund ist. Wenn ich bei der Fed gewesen wäre, hätte ich gerne Impulse für die Entwicklung von Kryptowährungen wie Frax gegeben. Es kann Kontrolle und Ausgleich gegen Fluchtkapital sein.“

Im September erklärte Moores Partner Sam Kazemian, CEO von Everpedia, wie die Frax-Kryptowährung funktionieren wird.

Kazemian nannte es einen „algorithmischen, Mindestreserve-Stablecoin“ und sagte, dass On-Chain-Darlehen verwendet werden, um Zins-Cashflow zu schaffen, der zum Rückkauf von FRX verwendet wird, sollte sein Preis zu fallen beginnen.

Er sagte:

„Das ist ähnlich wie bei einer Zentralbank, die durch Ausgabe von Schulden Währung mit Anleihen zurückkauft.“

Während Moore seine Ansicht zum Ausdruck gebracht hat, dass Stablecoins nützlich sein können, sind einige Finanzbehörden anderer Meinung.

Letzte Woche veröffentlichte das Financial Stability Board einen Bericht, in dem festgestellt wurde, dass „globale Stablecoins“ ein Risiko für das globale Finanzsystem darstellen könnten.

Der Bericht stellte ferner fest, dass selbst bei Berücksichtigung aller regulatorischen Bedenken, dies nicht unbedingt eine „Garantie für die Zulassung einer Stablecoin-Regelung“ sein muss.

Quellenangabe: ChainBulletin

Ähnliche Artikel

WisdomTree plant Stablecoin in den USA

blockportal

Gesetzesentwurf fordert: Stablecoins sind Wertpapiere

blockportal

Facebook könnte mehrere Stablecoins anstelle von einem herausgeben

blockportal

G7: Stablecoins gefährden Finanzstabilität

blockportal

EZB: Libra könnte einige Probleme der globalen Zahlungssysteme lösen

blockportal

Binance vor Einführung von NYDFS zugelassenem Stablecoin BUSD

blockportal

Blockportal verwendet Cookies. Nähere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Klicken Sie auf "Zustimmen" um Cookies zu akzeptieren. Zustimmen Mehr Informationen