Blockportal
bitcoin
Bitcoin (BTC) 6.499,94 5,31%
ethereum
Ethereum (ETH) 134,30 7,17%
ripple
XRP (XRP) 0,208540 4,19%
tether
Tether (USDT) 0,903698 0,24%
bitcoin-cash
Bitcoin Cash (BCH) 185,85 8,03%
litecoin
Litecoin (LTC) 42,30 6,29%
eos
EOS (EOS) 2,34 6,81%
binancecoin
Binance Coin (BNB) 13,89 7,23%
bitcoin-cash-sv
Bitcoin SV (BSV) 85,21 3,42%
stellar
Stellar (XLM) 0,051839 4,29%

Hyperchain Schöpfer soll Chinas Stromnetz auf die Blockchain bringen

Qulian Technology, Hyperchains Erfinder, plant eine Partnerschaft mit der chinesischen State Grid Corporation, um eine Blockchain-Lösung für das nationale Stromnetz zu entwickeln.

Das chinesische Blockchain-Unternehmen Qulian Technology wird eine Blockchain-Lösung für das nationale Stromnetz des Landes entwickeln. Dies kündigte das Unternehmen in einem Blogbeitrag am 18. Oktober an.

Laut der Ankündigung, wird das Unternehmen mit der chinesischen State Grid Corporation zusammenarbeiten, um eine Blockchain-Lösung mit Internet of Things (IoT)-Funktionen zu entwickeln.

Die Ausschreibung für die Entwicklung der neuen Plattform erfolgt im Rahmen des staatlichen Energieprogramms.

Es ist nicht das erste Mal, dass das Unternehmen eine solche Plattform aufbauen wird. Im vergangenen Jahr hat sie gemeinsam mit Green Ledger eine Energy Asset Management Plattform entwickelt, die sich ebenfalls auf das IoT und die Optimierung des Kapitalflusses konzentrierte.

Mit seiner Hyperchain Blockchain ermöglichte das Unternehmen den Stromhandel auf einer transparenten Plattform, die in der Lage war, Daten über Geräte wie Photovoltaikmodule zu verfolgen.

Außerdem konnte das Unternehmen bereits im Juni 2018 eine Finanzierungsrunde der Serie B, über 1,5 Milliarden chinesische Yuan (234 Millionen US-Dollar), abschließen.

Seit seiner Gründung im Jahr 2016, hat das Unternehmen bereits mehrere Blockchain-Lösungen entwickelt, darunter auch seine Software-as-a-Service (SaaS) Supply-Chain-Plattform namens FiLoop.

Die Plattform läuft auf der Hyperchain Blockchain und ist in der Lage, Dokumente zu digitalisieren, was es Unternehmen in der gesamten Chain ermöglicht, ihre Konten zu optimieren.

Berichten zufolge wird das Unternehmen im Rahmen einer „Herbststrategie-Pressekonferenz“ Ende dieser Woche, die neueste Version der FiLoop-Plattform vorstellen.

In China ist man bemüht zukunftsorientierte Lösungen mit Hilfe der Blockchain zu finden. Selbst eine eigene digitale Währung, die noch vor Libra auf den Markt kommen könnte, ist bereits in Planung.

Quellenangabe: ChainBulletin

Ähnliche Beiträge

Whole Network released NODE Token und stellt Blockchain Smartphone Acute Angle vor

Web 3.0 wird eine Revolution bringen, nicht Bitcoin, so Michael Novogratz

Walmart an blockchainbasiertem Drohnen-Kommunikationssystem interessiert

Verizon erhält Blockchain-basiertes vSIM-Patent

UK Startup sammelt 3,9 Millionen Dollar mit Aktien-Token in der Test-Umgebung der Londoner Börse

SWIFT: Wells Fargos Stablecoin ist besser

Blockportal verwendet Cookies. Nähere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Klicken Sie auf "Zustimmen" um Cookies zu akzeptieren. Zustimmen Mehr Informationen