Blockportal
bitcoin
Bitcoin (BTC) 6.638,60 3,49%
ethereum
Ethereum (ETH) 138,44 4,07%
ripple
XRP (XRP) 0,210870 3,87%
tether
Tether (USDT) 0,903105 0,36%
bitcoin-cash
Bitcoin Cash (BCH) 190,60 5,85%
litecoin
Litecoin (LTC) 43,70 4,31%
eos
EOS (EOS) 2,41 5,10%
binancecoin
Binance Coin (BNB) 14,08 7,27%
bitcoin-cash-sv
Bitcoin SV (BSV) 88,08 1,60%
stellar
Stellar (XLM) 0,054052 1,33%

NEO 3.0 laut neuem Monatsbericht mit guten Fortschritten

NEO 3.0 wird laut Monatsbericht intensiv weiterentwickelt, Datenflussleistung soll enorm erhöht werden.

Einst ein wichtiger Faktor des Hypes im Kryptowährungsraum, verlor das Projekt, ehemals unter dem Markennamen Antshares bekannt, aufgrund seiner Unfähigkeit, seine 10 Milliarden Dollar Bewertung aufrechtzuerhalten, den Anschluss an die Spitze. Obwohl es seit dem Höhepunkt der Krypto-Blase Ende 2017 und Anfang 2018 eine der unattraktivsten Large-Cap-Krypto-Währungsinvestitionen war, verzeichnet das Projekt nach und nach Fortschritte auf der technologischen Ebene.

Vor allem 3.0 befindet sich in einer starken Entwicklung. Die neue Iteration des Blockchain-Protokolls wird signifikante Verbesserungen aufweisen, darunter einen verbesserten dBFT (Delegated Byzantine Fault Tolerance) Konsensalgorithmus mit einem integrierten Wiederherstellungsmechanismus, der vor Netzwerkausfällen und Ausfallzeiten schützen soll. Ein neues Preismodell wird ebenfalls eingeführt, da das Team festgestellt hat, dass ihr bisheriges Bewertungsmodell für die Bereitstellung und Ausführung von Smart Contracts für Unternehmen nicht attraktiv genug ist.

Eine eingebaute Oracel-Implementierung, ähnlich der von Aeternity, wird eine erheblich größere Anzahl von Anwendungsfällen ermöglichen. Außerdem werden neue Low-Level-Verbesserungen wie UDP-Unterstützung und eine Entkopplung der Virtual Machine von der Blockchain eingeführt, um Geschwindigkeit und die Datenflussleistung der Blockchain um ein ernormes Ausmaß zu erhöhen.

Einige umstrittene Merkmale werden ebenfalls aufgenommen – das dezentrale Identitätsprotokoll NeoID. Obwohl dieses nicht dem Geist der frühen Ziele und Ideale der Blockchain entsprechen, kann das Hinzufügen von Informationen zur Benutzeridentität NEO helfen, deren wichtigstes Ziel zu erreichen – die Akzeptanz von Unternehmen.

Auf der offiziellen Website der Kryptowährung wurde ein Fortschrittsbericht veröffentlicht, der die im Juni geleistete Arbeit beschreibt. Es bietet zahlreiche Verbesserungen an der Kommandozeilenschnittstelle, dem .net devpack, der Virtual Machine und der Core-Implementierung, darunter auch eine deutliche Erhöhung der Code Coverage zusätzlich zu den neuen Features.

Das monatliche Update zeigt auch, dass 2.0 nicht abgebrochen wurde und die aktuelle Iteration des Protokolls, bis zum Start des neuen Neo 3.0, weiterhin eine Priorität darstellt. Zur Erinnerung: 3.0 beginnt mit einem neuen Genesis-Block, Token aus der alten Blockchain sind allerdings auf das neue Netzwerk übertragbar.

Quellenangabe: ChainBulletin

Ähnliche Beiträge

WINk erzielt achtfachen IEO Preis nach Start auf Binance

Telegrams TON-Investoren beschließen am Projekt festzuhalten

Telegram schüttet Token bis Oktober erstmalig an Investoren aus

Stellar: Airdrop von 2 Milliarden XLM

Neue Details rund um das geheimnisvolle Blockchain-Projekt von Facebook aufgetaucht

Nächste NEXO Dividendenausschüttung steht kurz bevor

Blockportal verwendet Cookies. Nähere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Klicken Sie auf "Zustimmen" um Cookies zu akzeptieren. Zustimmen Mehr Informationen