Blockportal
bitcoin
Bitcoin (BTC) 14.380,71 10,97%
ethereum
Ethereum (ETH) 433,44 12,88%
ripple
XRP (XRP) 0,439639 22,72%
tether
Tether (USDT) 0,837960 0,66%
bitcoin-cash
Bitcoin Cash (BCH) 230,56 19,72%
chainlink
Chainlink (LINK) 10,36 18,64%
litecoin
Litecoin (LTC) 61,83 15,71%
polkadot
Polkadot (DOT) 3,97 15,59%
cardano
Cardano (ADA) 0,112763 19,73%
binancecoin
Binance Coin (BNB) 23,66 14,34%

Australien: 1,5 Millionen USD an Kryptowährungen beschlagnahmt

Bei einer Durchsuchung aufgrund eines Drogendelikts, stellte die australische Polizei Kryptowährungen im Wert von 1,5 Millionen USD sicher.

Die Drogen- und Schusswaffeneinheit der Polizei von Western Australia (WA) hat zwei Verdächtige bei einem Versuchs erwischt, MDMA in das Land einzuführen.

Dank der Informationen der Australian Border Force (ABF), konnten sie dabei Kryptowährungen im Wert von mehr als 1,5 Millionen US-Dollar beschlagnahmen.

Bei der Überprüfung von Auslandspost in der Perth Gateway Facility, am 31. Oktober, erwischten die ABF-Beamten ein Paket mit 27,5 g MDMA-Pulver und 27,5 g MDMA in Tablettenform.

Das Paket kam aus dem Vereinigten Königreich und war auf dem Weg in die Stadt Perth. Einen innovativen Ansatz verfolgend, wurden die Medikamente in einem Kindermalkasten versteckt…

Nachdem das ABF-Personal das verdächtige Paket gefunden hatte, informierte es sofort die WA Police Force und die Australian Federal Police. Die Untersuchung wurde vom Meth Transport Team der Polizei aufgenommen, das auch gleich einen Durchsuchungsbefehl mitgebracht hat – für ein Grundstück in Charing Crescent, Marangaroo.

Einige der in der Unterkunft gefundenen Gegenstände, wurden angeblich zum Verkauf von Cannabis verwendet. Dies war einer der Gründe warum ein 27-jähriger Mann und eine 25-jährige Frau verhaftet wurden.

Darüber hinaus beschlagnahmte das Meth Transport Team der Polizei ein elektronisches Gerät, das direkt an den Technology Crime Service übergeben wurde und überraschenderweise fanden die Beamten so Kryptowährungen im Wert von 1.524.102 USD.

Dem oben genannten Mann und der Frau wurde der versuchte Besitz von MDMA mit Verkaufsabsichten und der Besitz von verbotenen Drogen (Cannabis) mit Verkaufsabsichten vorgeworfen.

Da ihnen keine Kaution gewährt wurde, war ihr erster Besuch das Gericht von Joondalup am 7. November, gefolgt von zwei weiteren Auftritten vor dem Richter am 20. November und am 04. Dezember.

Der Polizeibeamte, der für die Drogen- und Schusswaffeneinheit zuständig ist, Detective Senior Sergeant Paul Matthews, bemerkte, dass dieser „Kryptowährungsfund“ wahrscheinlich der bis dato größte der WA Police Force ist:

„Während die WA Police Force im Zuge mehrerer Drogenermittlungen, insbesondere bei etablierten kriminellen Netzwerken, Vermögenswerte im Wert von Millionen von Dollar an physischem Vermögen und Bankkonten beschlagnahmt hat, verdeutlicht die Identifizierung und Sicherstellung von über 1,5 Millionen Dollar an Kryptowährungen in diesem Zusammenhang, das gegenwärtige digitale Umfeld, in dem Strafverfolgungsbehörden tätig sein müssen.“

„Mit den neuesten Technologien und digitalen forensischen Techniken untersuchen wir gründlich alle möglichen Methoden zur Aufbewahrung von Finanzanlagen und zielen auf alle Formen von Vermögen ab, die aus dem illegalen Drogenhandel stammen könnten. Die laufende Partnerschaft zwischen Staat und Commonwealth Strafverfolgungsbehörden, liefern der WA Police Force weiterhin neue Erkenntnisse und neue Ermittlungswege, die es zu berücksichtigen gilt.“

Rod O’Donnell, ABFs Regional Commander, kommentierte, dass die Mitarbeiter der Perth Gateway Facility täglich viele kleine Mengen an versteckten Drogen per Röntgenbild und Spurendetektoren aufspüren:

„Jedes einzelne Gramm Drogen, das wir beschlagnahmen, bedeutet möglicherweise ein ruiniertes Leben weniger.“

„Unsere Beamten sind auf dem Laufenden, was die vielen kreativen Methoden betrifft, die Kriminelle nutzen, um diese gefährlichen Drogen zu importieren. Sie werden weiterhin alles in ihrer Macht stehende tun, um sie an der Grenze zu stoppen. Dies ist ein weiteres Beispiel dafür, wie die gemeinsamen Bemühungen der ABF und ihrer Partner, in den Bereichen Staat und Bundespolizei, die Gemeinschaft schützen.“

Ähnliche Artikel

Deutsche Bank: Kryptowährungen könnten bis 2030 Fiat-Geld ablösen

blockportal

Neues Gesetz: Ab 2020 dürfen Banken Bitcoin verkaufen

blockportal

China tritt Kryptomarkt erneut mit Füßen

blockportal

UNICEF nutzt Kryptowährungen für guten Zweck

blockportal

Bermudas akzeptieren jetzt USDC für Steuerzahlungen

blockportal

China könnte eigene digitale Währung noch vor Facebooks Libra veröffentlichen

blockportal

Blockportal verwendet Cookies. Nähere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Klicken Sie auf "Zustimmen" um Cookies zu akzeptieren. Zustimmen Mehr Informationen