Blockportal
bitcoin
Bitcoin (BTC) 7.856,41 1,45%
ethereum
Ethereum (ETH) 167,88 1,61%
ripple
XRP (XRP) 0,243855 1,13%
bitcoin-cash
Bitcoin Cash (BCH) 252,21 2,56%
tether
Tether (USDT) 0,907466 0,04%
litecoin
Litecoin (LTC) 53,55 3,21%
eos
EOS (EOS) 3,09 1,86%
binancecoin
Binance Coin (BNB) 19,29 0,43%
bitcoin-cash-sv
Bitcoin SV (BSV) 114,58 2,42%
stellar
Stellar (XLM) 0,067147 2,87%

Fold App bietet Lightning für Kunden die bei beliebten Händlern kaufen

Die Bitcoin Shopping App Fold hat in ihrer ersten Finanzierungsrunde 2,5 Millionen Dollar als unabhängiges Startup gesammelt.

Die Fold App, mit der Nutzer Waren mit Bitcoin kaufen und anschließend BitcoinBack (Anm.: CashBack nur eben in Bitcoin anstatt in Fiat Geld) bekommen können, enthält nun zusätzlich Fiat-Funktionen. Das geschah direkt nachdem Fold die erste Finanzierungsrunde als unabhängiges Startup abgeschlossen hat.

Will Reeves, Folds Produktleiter, teilte mit, dass es dem Startup gelungen ist 2,5 Millionen Dollar zu sammeln. Einige der großen Investoren sind CoinShares, Craft Ventures, Goldcrest Capital, Slow Ventures, Fulgur Ventures und viele mehr.

Laut Reeves wird das Kapital für den Ausbau der Partnerschaften mit Kryptowährungs- und Handelsunternehmen verwendet:

„Wir werden bald Abonnementoptionen für Händler und Verbraucher einführen, die Premium-Dienste und höchstmögliche Belohnungen bieten.“

Reeves lieferte weitere Informationen über die genaue Funktionsweise:

„Wenn Menschen Fiat bei Einzelhändlern ausgeben, erhalten sie BTC-Prämien. Sie können diese Belohnung ausgeben oder an eine On-Chain-Adresse auszahlen. In naher Zukunft veröffentlichen wir ein Update, das es Leuten ermöglicht, Belohnungen direkt via Lightning zu erhalten, was die Gebühren senkt und sie nützlicher macht.“

Zusammengefasst bedeutet dies, dass Fold in der Lage sein wird, sich mit einer Debitkarte für BitcoinBack zu verbinden, wenn Sie Kleidung oder Lebensmittel über die App kaufen. Eine weitere Möglichkeit für Benutzer besteht darin, Bitcoin aus ihren eigenen Wallets an die App zu senden. Im Moment sind die vollen Fold-Funktionen nur auf dem Desktop verfügbar, sollen aber im Oktober auf dem Handy eingeführt werden. Bis zu diesem Zeitpunkt steht die mobile App für Benutzer zur Verfügung, die sich für Early Access anmelden.

Meltem Demirors, CoinShares Mitbegründerin, erklärte, dass Fold App im Vergleich zu den anderen Bitcoin-Apps, die sich an den Einzelhandel richten, wirklich einzigartig ist, da sie Kunden dazu anregt, Non-Custodial Wallets zu verwenden.

Sie fügte hinzu:

„Ich freue mich darauf, nicht nur mit Fold, sondern auch mit unserer Gemeinschaft von Portfoliounternehmen, Unternehmenspartnern und anderen Dienstleistern zusammenzuarbeiten, um eine ganzheitliche Benutzererfahrung rund um Bitcoin-Zahlungen zu schaffen.“

Die Kraft von Lightning

Schon jetzt gibt es andere, auf den Einzelhandel ausgerichtete Apps, die immer beliebter werden, wie etwa Flexa und Loll. Fold ist jedoch die einzige, die auf Lightning-Zahlungen abzielt. Derzeit werden die Lightning-Freundlichen Wallets Brezz und BlueWallet unterstützt. Wie Oleg Mikhalsky sagte, ist dies der Punkt, der Fulgur Ventures dazu verleitet hat, in Fold zu investieren:

„Wir als Investoren befinden uns auch in einem Learning-Modus. Wir setzen auf verschiedene Arten von Anwendungen und Modellen und lernen daraus. Die Unterstützung von Start-ups, die damit experimentieren, wie man Akzeptanz fördert, ist eine unserer Prioritäten.“

Die Leute von Lolli teilten ebenso mit, dass sie beabsichtigen, Lightning-Funktionen hinzuzufügen – allerdings wird wohl erst die Zeit zeigen, wann dies konkret umgesetzt wird.

Was Fold betrifft, so sehen Händler wie Amazon, Target und Macy’s nur eine Zahlung, die von der App verarbeitet wird und keine Wallet-Adresse oder Kreditkartennummer. Dies soll den Benutzern einen größeren Schutz der Privatsphäre bieten.

Reeves kommentierte:

„Fold kann dies nahtlos umsetzen, sobald sie bereit dazu sind, da wir bereits direkt in ihre Point-of-Sale-Systeme integriert sind.“

Quelleangabe: ChainBulletin

Ähnliche Beiträge

Buchhaltungs Unternehmen stellen Tool zur Blockchain-Risikobewertung vor

Hyperchain Schöpfer soll Chinas Stromnetz auf die Blockchain bringen

Schweizerische Nationalbank untersucht CBDCs

Ant Financial entwickelt mit Bayer eine Landwirtschafts-Blockchain

SWIFT: Wells Fargos Stablecoin ist besser

Verizon erhält Blockchain-basiertes vSIM-Patent

Blockportal verwendet Cookies. Nähere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Klicken Sie auf "Zustimmen" um Cookies zu akzeptieren. Zustimmen Mehr Informationen