Blockportal
bitcoin
Bitcoin (BTC) 6.210,38 3,17%
ethereum
Ethereum (ETH) 129,87 4,60%
ripple
XRP (XRP) 0,162656 2,27%
tether
Tether (USDT) 0,913847 0,13%
bitcoin-cash
Bitcoin Cash (BCH) 214,89 5,56%
bitcoin-cash-sv
Bitcoin SV (BSV) 164,31 8,27%
litecoin
Litecoin (LTC) 36,70 2,76%
eos
EOS (EOS) 2,11 2,01%
binancecoin
Binance Coin (BNB) 12,01 3,98%
okb
OKB (OKB) 4,14 5,04%

Tata bringt neues Blockchain App Development Kit

Der IT-Dienstleister Tata Consultancy Services hat ein neues Blockchain-Entwicklungskit, das Quartz DevKit, auf den Markt gebracht, dass die Erstellung von Blockchain-Anwendungen um 40% beschleunigen soll.

Der IT-Dienstleister Tata Consultancy Services (TCS), ein Teil der Tata Gruppe, die bei uns im DACH Raum eher für Automobile bekannt ist, erklärt, dass sein neu veröffentlichtes Quartz DevKit die Entwicklungszeit von Blockchain-Anwendungen um 40 Prozent verkürzen könne, wie das Unternehmen in einer Pressemitteilung vom 16. Dezember bekannt gab.

Der Ankündigung zufolge ist das Quartz DevKit ein „intuitives, Low-Code-Entwicklungskit“, das es Unternehmen ermöglicht, Blockchain-Anwendungen schnell und für jede gängige Blockchain zu erstellen.

Das Unternehmen behauptet, dass das Kit Programmierern hilft, Smart-Contracts 40 Prozent schneller für Blockchain-Plattformen wie Ethereum, Hyperledger Fabric, R3’s Corda und Ripple zu schreiben.

Ramgopal Vivekanand, Global Head von Quartz bei TCS, sagte:

„Viele unserer Kunden aus verschiedenen Branchen nutzen die Blockchain-Technologie, um reibungslose Transaktionen in ihrem weitläufigen Ökosystem zu etablieren. Wir haben das Quartz DevKit entwickelt, um ihren Teams zu helfen, schnell qualitativ hochwertige Pilotprojekte mit Smart Contracts auf jeder Plattform und mit reduziertem Programmieraufwand zusammenzustellen. Wir haben von unseren Testkunden sehr positive Rückmeldungen erhalten und freuen uns, das DevKit für den Einsatz in einem größerem Maßstab zur Verfügung zu stellen.“

Das neue Produkt des IT Arms von TATA bietet Funktionen wie vorkonfigurierte Vorlagen, die mit Code-Erweiterungen, Administration, Implementierung, Authentifizierung der Plattformsicherheit, Verschlüsselung, Knoten-, Identitäts- und Benutzerverwaltung angepasst werden können.

Das Unternehmen gibt zudem an, dass das DevKit über ein integriertes Tool verfügt, um die Smart Contracts der Entwickler zu überprüfen, was dazu beiträgt, den Code auf „Best in Class“ Niveau zu halten.

Das DevKit ist nur ein Teil der Quartz-Produktfamilie von TCS, die auf die Vereinfachung der Entwicklung von Blockchain-Produkten und -Integration für Unternehmen abzielt.

Das Unternehmen bietet auch das Quartz Gateway, das die Integration bestehender Lösungen mit der Blockchain ermöglicht. Das Quartz Command Center, ein Werkzeug zur Verwaltung und Überwachung, ist ebenso verfügbar.

Dies ist nicht das erste Mal, dass TCS mit der Blockchain-Technologie arbeitet. Bereits im April gab das Unternehmen an, einen Versuch mit seiner Quartz-Blockchain-Lösung abgeschlossen zu haben, um die grenzüberschreitende Wertpapierabwicklung zwischen zwei Wertpapiersammelbanken zu erleichtern.

Blockportal verwendet Cookies. Nähere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Klicken Sie auf "Zustimmen" um Cookies zu akzeptieren. Zustimmen Mehr Informationen