Blockportal
bitcoin
Bitcoin (BTC) 7.747,87 1,32%
ethereum
Ethereum (ETH) 148,58 2,30%
ripple
XRP (XRP) 0,209212 1,52%
bitcoin-cash
Bitcoin Cash (BCH) 306,14 0,66%
bitcoin-cash-sv
Bitcoin SV (BSV) 262,94 8,43%
tether
Tether (USDT) 0,899089 0,02%
litecoin
Litecoin (LTC) 51,39 0,82%
eos
EOS (EOS) 3,23 1,63%
binancecoin
Binance Coin (BNB) 15,73 4,44%
cardano
Cardano (ADA) 0,040390 1,29%

Visa arbeitet an Blockchain-Lösung für Datenzusammenführung im Finanzbereich

Ein Paper beschreibt die neuartige Plattform von Visa, LucidiTEE, die Privatsphäre und Sicherheit von Kundendaten verbessern soll.

Ein kürzlich vom Forschungs- und Entwicklungsteam von Visa, dem weltweit führenden Anbieter von Kartenzahlungsdiensten, veröffentlichtes Paper, beschreibt ein neues System auf Blockchain-Basis, das darauf abzielt, die Art und Weise zu ändern, wie Bankinstitute Transaktionsdaten ihrer Kunden in persönliche Finanz-Apps wie Mint und Credit Karma übertragen.

Sie nennen es LucidiTEE. Die Plattform soll Blockchain-basierte Tools für den vertraulichen Austausch persönlicher Daten in einer sicheren Umgebung bereitstellen. Der Name ist ein Wortspiel, das „Klarheit / Deutlichkeit“ (engl. lucidity) und TEE (Trusted Execution Environment) kombiniert und soll die Notwendigkeit von Richtlinien zur Bekämpfung des weit verbreiteten Missbrauchs personenbezogener Daten unterstreichen, der die virtuelle Welt seit einiger Zeit heimsucht.

Dies beinhaltet Funktionen wie beispielsweise die Einspeisung der Daten in computergestützte Lernalgorithmen, die nach betrügerischem Verhalten suchen und die Zusammenführung anonymer Kundendaten verhindern, von denen bekannt ist, dass sie von Finanz-Apps an große Drittanbieter wie Google verkauft werden.

Das Paper ist auf der Website des Kryptologie-Eprint-Archivs verfügbar und bezeichnet LucidiTEE als „das erste System, das es mehreren Parteien ermöglicht, gemeinsam große private Datenmengen zu verarbeiten und gleichzeitig die Einhaltung der Richtlinien auch dann zu gewährleisten, wenn die Datenlieferanten offline sind“

Im vergangenen Monat gab Visa bekannt, dass sie PayPal beim Austritt aus der Libra Association folgen werden, kurz bevor der Start des Projekts beginnen sollte.

Das Unternehmen ist auch bekannt für sein Interesse an der Entwicklung eines blockchainbasierten B2B-Zahlungsservices, der ursprünglich in Zusammenarbeit mit dem Blockchain Startup Chain entwickelt wurde. Ziel ist es, Abhilfe für die langsamen Banknetzwerke zu schaffen, die derzeit den internationalen Geldtransfer erschweren.

Die vom Visa F&E-Team durchgeführten Recherchen, stehen allen Beteiligten der Sicherheits- und Kryptografiebranche zur Verfügung. Das System wurde bereits von Tendermint und Hyperledger Fabric getestet.

Zukünftige Releases wie Algorand und Ethereum 2.0 könnten ebenfalls davon profitieren. Derzeit wird das Paper überprüft und könnte noch geändert werden, aber das Hauptziel ist, mehr Kontrolle in die Hände der Kunden zu bringen und private Daten vor der Weitergabe zwischen verschiedenen Unternehmen zu schützen.

Die Standardisierung der Verfahren, zur Erfassung und Verarbeitung der Daten aus persönlichen Finanztransaktionen, war und ist sowohl für Fintech-Unternehmen, als auch für Banken, ein großes Thema.

Datensammler bzw. Datenaggregatoren werden im Bankensystem immer einflussreicher. Das derzeit bemerkenswerteste Unternehmen auf diesem Gebiet ist wahrscheinlich Plaid.

Mit Sitz in San Francisco und einem Wert von fast 2,56 Milliarden US-Dollar, ist es in mehreren Finanz-Apps, sowie in den Kryptowährungsbörsen Gemini und Coinbase integriert.

Die aktuellen Methoden zur Datenaggregation haben erhebliche Vorteile gegenüber früheren Verfahren, bei denen Kunden ihre Anmeldeinformationen angeben mussten, damit Apps ihre Transaktionsdaten erfassen konnten.

Anfangs zögerten Banken Informationen mit den Datenaggregatoren zu teilen. Im Jahr 2010 hat der Dodd-Frank-Act die Speicherung von Kundendatensätzen in elektronischer Form verbindlich vorgeschrieben und den Prozess der Datenerfassung erleichtert.

Ähnliche Artikel

TEAMZ Blockchain Summit im April 2020

Twitter soll mit Blockchain dezentralisiert werden

Interieur Design Firma DecorMatters sammelt 10 Millionen USD

Minter: Blockchain und geplante Upgrades präsentiert

Bank of China gibt 20 Mrd. Yuan an Blockchain-basierten Anleihen aus

1. Genesis DevCon: Indien forciert Blockchain-Entwicklung

Blockportal verwendet Cookies. Nähere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Klicken Sie auf "Zustimmen" um Cookies zu akzeptieren. Zustimmen Mehr Informationen