Blockportal
bitcoin
Bitcoin (BTC) 6.478,41 0,35%
ethereum
Ethereum (ETH) 129,48 0,86%
ripple
XRP (XRP) 0,198459 0,21%
tether
Tether (USDT) 0,901456 0,21%
bitcoin-cash
Bitcoin Cash (BCH) 185,47 0,49%
litecoin
Litecoin (LTC) 39,04 0,21%
eos
EOS (EOS) 2,30 0,19%
binancecoin
Binance Coin (BNB) 13,13 0,44%
bitcoin-cash-sv
Bitcoin SV (BSV) 83,44 1,68%
tezos
Tezos (XTZ) 1,51 11,97%

Wird Facebooks Libra externen Einfluss auf Wahlen ermöglichen?

Kryptowährungen werden immer stärker in die Politik einbezogen, was Regulierungsbehörden Sorgen bereitet – vor allem wegen Libra.

Facebook versucht derzeit, den Regulierungsbehörden der Vereinigten Staaten zu versichern, dass sie ausländische Versuche, sich in die Präsidentschaftswahlen 2020 einzumischen, bekämpfen können. In der Zwischenzeit würde ihr massiv beworbener Libra-Coin eine solche Beeinflussung wahrscheinlich erleichtern.

Facebook erklärte, dass sie die kommende Kryptowährung in allen Bereichen akzeptieren werden, in welchen sie Zahlungen erhalten und das schließt sogar politische Werbeanzeigen ein. Ein Sprecher des Social-Media-Giganten äußerte sich zu Facebooks Prioritäten:

„Es ist noch früh und wir konzentrieren uns derzeit auf den Aufbau von Calibra (Die Abteilung die Libra beaufsichtigen wird) und die Zusammenarbeit mit der Libra Association und ihren Mitgliedern, um Libra im nächsten Jahr zu starten. Wir haben keine weiteren Details, die wir zu diesem Zeitpunkt mitteilen könnten.“

Auf der anderen Seite sind einige Experten wie Jennifer Grygiel von der Syracuse University besorgt:

„Wenn sie das System nicht gut gestalten, wird es einfacher sein, all diese problematischen Inhalte zu finanzieren“.

Bei den letzten Präsidentschaftswahlen 2016 hat Facebook eine aktive Rolle gegen die russische Einmischung übernommen und viele gefälschte Konten gelöscht. Darüber hinaus wurden neue Anforderungen an die politische Werbung gestellt, die darauf abzielen, die tatsächliche Identität der Werbetreibenden nachzuweisen. Außerdem mussten alle laufenden Anzeigen in der jeweiligen Landeswährung bezahlt werden. Nach einer Analyse der New York Times aus dem Jahr 2017, erreichte die Desinformationskampagne 2016, eine gewaltige Anzahl von 126 Millionen Amerikanern.

Die Ankündigung der aufkommenden Facebook-Kryptowährung förderte das Interesse der Öffentlichkeit an Bitcoin, der kürzlich ein 18-Monatshoch erreichte. Da Facebook versucht, Libra als wichtigste Internetwährung zu etablieren, wird sie mit „beispiellosen“ regulatorischen Inspektionen konfrontiert, berichtete Reuters.

Kryptowährungen dringen zunehmend in die Politik ein, da z.B. sogar 8 Teilnehmer des United States House 550.000 Dollar an Bitcoin-Spenden gesammelt haben. Nach Angaben des Center for Public Integrity geschah dies in 20 Staaten zwischen 2014 und 2018.

Natürlich sind nicht alle Staaten der selben Ansicht im Bezug auf Kryptowährungen. Beispielsweise erlauben Colorado, der District of Columbia und Kansas solche Praktiken, während Kalifornien diese Vorgehensweisen nicht zulässt. Der demokratische Präsidentschaftskandidat Andrew Yang versprach, all die rätselhaften Vorschriften zu ändern, welche die Einführung von digitalem Geld vorerst verhindern. Rep. Eric Swalwell teilte auch seine Ansichten über die Blockchain-Technologie:

„So viel unseres öffentlichen Lebens existiert jetzt online und es gibt keinen Grund zu glauben, dass wir es nicht weiter auf unsere Demokratie und unsere Wirtschaft ausdehnen können – von der Ausübung unseres Wahlrechts bis hin zur Frage, wie wir mit Kryptowährungen umgehen.“

Quellenangabe: ChainBulletin

Ähnliche Artikel

Facebook könnte mehrere Stablecoins anstelle von einem herausgeben

G7: Stablecoins gefährden Finanzstabilität

US-Senatoren fordern Zahlungsunternehmen öffentlich auf, Libra zu verlassen

Auf Coinflex kann man nun auf den Release von Libra wetten

Apple hat keine Pläne für eigene Kryptowährung

PayPal unterstützt Libra nicht mehr

Blockportal verwendet Cookies. Nähere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Klicken Sie auf "Zustimmen" um Cookies zu akzeptieren. Zustimmen Mehr Informationen